Dresden - Seite 18

Laubegaster Ufer
© die-infoseiten.de

"Ich weiß ein Dörfchen klein und fein, gleich an der Elbe Strand, Voll Vogelsang und Sonnenschein, ein wahres Blumenland“ So beginnt das Lied „Mein Laubegast“, dessen Text vom Laubegaster Max Bewer um 1900 geschrieben wurde. Die Vertonung stammt von Otto Schmidt, der aus einem Wettbewerb als Sieger hervorging. Die Laubegaster sangen ihr Lied voller Begeisterung. Nachdem es einige Zeit in Vergessenheit…

Ruderverein Laubegast

Rudern - eine faszinierende Sportart die Körper und Geist beansprucht, Freude bereitet und Teamgeist abverlangt. Seit im Jahr 1921 der Ruderverein...

Das Museum befindet sich in Dresden Loschwitz und versteht sich als Begegnungsstätte - für die Begegnung mit der Kunst. Das Gebäude ist die ehem. Wirkungsstätte des deutschen Landschaftsmalers Eduard Leonhardi, zeigt wechselnde Ausstellungen sowie im Leonhardi-Atelier eine Dauerausstellung mit Werken des Künstlers, der auch als "Maler des deutschen Waldes" bekannt ist.

Himmelfahrtskirche Dresden Leu
© die-infoseiten.de
Im Jahr 1901, 26 Monate nach Baubeginn, wurde die Himmelfahrtskirche zu Leuben feierlich geweiht. Das großzügige Gotteshaus baute man nach den Plänen von Karl Emil Scherz, der auch am Bau der Heilig-Geist-Kirche in Blasewitz beteiligt war. Betrachtet man beide Bauwerke, sind Ähnlichkeiten unverkennbar.

Die Leubener Kirche wurde im neugotischen Stil errichtet. Im ihrem Innenraum findet man…

Lingnerschloss Dresden
© die-infoseiten.de e.K.
Eines der drei Dresdner Elbschlösser - benannt nach Karl August Lingner Die Villa Stockhausen ist das mittlere der drei Elbschlösser auf der Loschwitzer Elbhöhe. Es wurde von 1850 - 185 auf dem Hegewaldschen Weinberg für den Baron von Stockhausen, Kammerherr des Preußischen Prinzen Albrecht, errichtet. Ebenso wie Schloss Albrechtsberg entwarf die Villa Stockhausen der preußische Landbaumeister Adolf…

Zwinger Dresden mit Kronentor
© die-infoseiten.de

Die Vermessung der Welt wird in Dresden gezeigt

Die Sammlung ist weltberühmt und umfasst historische Uhren und wissenschaftliches Instrumente verschiedener Epochen. Obwohl es das älteste Museum im Dresdner Zwinger ist - um 1730 wurde es von August dem Starken gegründet - ist es dank faszinierender Neukonzeption keineswegs altbacken, präsentiert es sich doch seit 2013 in neuem Glanz und auf vergrößerter…

Mosaikbrunnen Großer Garten
© die-infoseiten.de

Etwas versteckt, in Nähe von Torwirtschaft und Hauptallee befindet sich der 1926 von Hans Poelzig entworfene Mosaikbrunnen. Eigentlich sollte der Brunnen nur im Rahmen der Gartenbauausstellung aufgestellt werden. Die Dresdner mochten das Kunstwerk jedoch so sehr, dass es einen dauerhaften Platz bekam. Das Wasser fällt über kelchförmige Kaskaden in ein Becken, das ebenfalls an florale Formen erinnert…

Dresdner Schloss
© die-infoseiten.de

Die Sammlung umfasst Münzen und Medaillen auch Orden, Ehrenzeichen, Banknoten, Münz- und Medaillenstempel, historische Wertpapiere u.v.m. Spezialbibliothek mit Studiensaal zur Währungs- und Kunstgeschichte.

Museum für Sächsische Volkskunst
© die-infoseiten.de

Im Jägerhof Dresden Oskar Seyffert eröffnete 1913 das Museum für Sächsische Volkskunst. Das einzigartige Museum beherbergt Volkskunst aus dem Erzgebirge, der Lausitz, den Sorben und dem Vogtland, eine reiche Sammlung an historischem Spielzeug und des historischen Puppentheaters. Zur Entstehung des Jägerhofes Anstelle eines ehemaligen Augustinerklosters ließ Kurfürst August in der zweiten Hälfte des 16…

Japanisches Palais Dresden
© die-infoseiten.de

Staatliche Ethnographische Sammlungen Sachsen

Vom Raritätenkabinett zum Museum Die Grundlage für die Sammlungen wurde 1560 mit der von Kurfürst August I. gegründeten „Kurfürstlichen Kunst- und Raritätenkammer“ gelegt. Spiegelten die Sammlungen im 17. Jh. hauptsächlich Repräsentationsbedürfnis und die Vorliebe für Kuriositäten wider, so begann man im 18. Jh. ethnographische Sammlungen nach wissenschaftlichen…

Gottlieb Traugott Bienert Dres
© die-infoseiten.de

Das Museum in der Bienertmühle Dresden-Plauen widmet sich der Ortsgeschichte von Plauen, dem Leben und Wirken der Tänzerin und Tanzpädagogin Gret Palucca und beinhaltet eine bedeutende Sammlung an Schokoladenformen des Unternehmers Anton Reiche. Außerdem zeigt eine Ausstellung das Leben der Unternehmerfamilie Bienert.

Wahrheit u. Gerechtigkeit am L
© die-infoseiten.de

Der Dresdner Stadtteil Pirnaische Vorstadt erstreckt sich zwischen der Lothringer Straße am Sachsenplatz, hinauf zur Grunaer Straße, das ehemalige Robotrongelände einnehmend zum Georgplatz und über Pirnaischen Platz und St. Petersburger Straße zurück zur Elbe. Das Pirnaische Tor, wie das in Richtung Pirna weisende Stadttor genannt wurde, war ein prächtiger Bau im Stil der Renaissance. Schon 1703 gab…

Zwinger Dresden mit Kronentor
© die-infoseiten.de

Die Porzellansammlung ist ein Museum der Staatlichen Kunstsammlungen Dresden und befindet sich im Zwinger. Eine Hauptattraktion der Sammlung sind die zahlreichen Meißner Porzellantiere.

Prager Straße
© die-infoseiten.de

Geschichte und heutige Shoppingmeile in Dresden - Entstehung des Boulevards, der niemals schlief

Nachdem 1851 der Böhmische Bahnhof in Betrieb genommen wurde, benötigte man in Dresden dringend eine Verbindungsstraße von der Innenstadt zum Bahnhof, lag dieser doch inmitten ländlicher Umgebung.

Prachtvoll und repräsentativ wurde sie, die gerade Straße, mit deren Errichtung 1852 begonnen wurde. Wohlhabende…

Schauspielhaus Dresden
© die-infoseiten.de

1913 als neues Schauspielhaus am Zwinger gegründet, hat das Haus heute einen nach historischem Vorbild renovierten Zuschauerraum mit 2 Rängen und 800 Plätzen. Das Staatsschauspiel Dresden vereint klassisches Sprechtheater, zeitgenössisches, musikalische Abende, gesellschaftlich relevante Stoffe

König-Johann-Denkmal
© die-infoseiten.de

Glanzvoller Auftritt durch eine prachtvolle, spätklassizistische Architektur - Weltbekannt als eines der schönsten Opernhäuser Europas: die grandiose Akustik ist legendär und begeistert bis heute das Publikum. Täglich finden kurzweilige Führungen durch das Gebäude statt. Unter den Themenführungen erfreuen sich die Kinderführungen sehr großer Beliebtheit.

Stadtmuseum Dresden
© die-infoseiten.de

Ständige, sehr kurzweilige Ausstellung zur Stadtgeschichte von Dresden - wechselnde Ausstellungen und Angebote verschiedener Themenbereiche rund um Dresden Sehr beliebt ist die Ausstellung zur Weihnachtszeit: "Weihnachten im Landhaus"

Fürstenzug Dresden
© die-infoseiten.de

Der Stallhof ist einer der letzten Zeitzeugen der Renaissance in Dresden. Hier wurden Spektakel und Turniere abgehalten, bei denen sich die höfische Gesellschaft mit sportlichen Wettkämpfen die Zeit vertrieb. Der Lange Gang mit seinen Arkaden, an denen Trophäen, Wappen und die Sgrafitto-Technik zu bewundern sind, wird dem Besucher besonders ins Auge fallen. Der Fürstenzug befindet sich an der äußeren…

Eine touristische Sehenswürdigkeit am Körnerplatz in Dresden - Die erste deutsche Standseilbahn wurde 1895 eingeweiht und verbindet den Dresdner Stadtteil Loschwitz mit dem Stadtteil Weißer Hirsch. Anfangs wurde die dampfbetriebene Bahn sogar zum Transport von Baumaterialien, Tieren und Pferdegespannen genutzt. Hierfür gab es spezielle Güterwagen.

Technische Sammlungen Dresden
© die-infoseiten.de

Dresdner Museum sächsischer Industrie- und Technikgeschichte. Sonderausstellungen widmen sich u.a. der Fotografie.

Museumskino

Erlebnisland Mathematik

Camera Obscura

Experimentierfeld

Museums-Café

Turmaussicht

ufakristall
© Katrin Hut

Der Kristallpalast befindet sich direkt in der Dresdner City, neben der Prager Straße - 8 Kinosäle auf 4 Etagen, ca. 2.600 Sitzplätze, Skybar, Kristallbar ...

Änderungen und Irrtümer vorbehalten.
i