Erzgebirge - Seite 5

Kur- und Konzertplatz Oberbäre
© Martin Hentschel

Urlaub, Ferien und Freizeit im Osterzgebirge

Der malerisch inmitten von Erzgebirgswäldern gelegene Ort und heutige Ortsteil von Altenberg feierte im Jahr 2010 seinen 500. Geburtstag. Zu diesem Anlass entstand eine wunderbare Ortschronik aus der Feder zweier leidenschaftlicher Oberbärenburger, aus der wir auszugsweise hier berichten möchten:

Glashütte Sachsen
© die-infoseiten.de

Weltweit bekannt wurde die Stadt wegen der hier hergestellten hochwertigen Uhren und feinmechanischen Präzesionsinstrumente. Begründer der langen Tradition war wohl der Uhrmachermeister F.A. Lange, der in den 40iger Jahren des 19. Jahrhunderts in Glashütte die erste Uhrenfirma gründete. Er unterrichtete zahlreiche Lehrlinge in der Kunst der Uhrmacherei und ermutigte sie, eigene Wege zu gehen. So siedelten…

Weihnachtsbaumverkauf Gut Pesterwitz
© die-infoseiten.de

Weihnachtliche Stimmung am Samstag vor dem 1. Advent

Freunde treffen bei Glühwein, Kaffee, Stollen, Pfefferkuchen. Adventsbasteln für Groß und Klein, Erzgebirgisches zum Kauf und erste Geschenke finden. Der Bauernmarkt hat geöffnet. Der Weihnachtsbaumverkauf startet mit Weihnachtsbäumen aus eigenem Anbau: Blaufichte und Serbische Fichte sowie Nordmanntannen aus Sachsen.

botanischer garten schellerhau
© Katrin Hut

Er entstand aus einem von Gustav Adolf Poscharsky im Jahr 1906 angelegten privaten Versuchsgarten. Poscharsky war Königlich-Sächsischer Inspektor des Botanischen Gartens in Dresden. Auch nach seiner Pensionierung ließ ihn die Leidenschaft zur Botanik nicht los.

Georgenfelder Hochmoor in Zinn
© die-infoseiten.de

Das Georgenfelder Hochmoor gilt als eines der schönsten Krummholzkiefernmoore des Erzgebirges. Es wurde 1926 als Naturschutzgebiet ausgewiesen. Ein Naturlehrpfad führt hindurch und zeigt die charakteristischen Pflanzen des Moores.

Tharandt
© die-infoseiten.de

Tharandt an der Wilden Weißeritz - Das am Ostrand des Tharandter Waldes idyllisch inmitten von aufragenden Höhen gelegene Städtchen ist nicht nur bei Ausflüglern der näheren Umgebung sehr beliebt. Immer mehr erfreut sich der Ort an der Wilden Weißeritz bundesweiter Bekanntheit, weil man von hier hervorragend seine Touren in den sehr gut erschlossenen Tharandter Forst beginnen kann. Über 200 km Rad-…

Mittelpunkt von Sachsen
© die-infoseiten.de

Geografischer Mittelpunkt Sachsens im Tharandter Wald - Wandern Sie doch einmal zum Mittelpunkt unseres Freistaates. Er befindet sich mitten im Tännichtgrund an der sogenannten Diebeskammer am Rande des Tharandter Waldes. Angeregt durch die Sendung „Aussenseiter-Spitzenreiter“ wurde der Punkt ermittelt.

Babisnauer Pappel bei Kreischa
© die-infoseiten.de

Auf dem Zughübel in Babisnau, OT von Kreischa Weithin sichtbar auf dem Zughübel mit Blick auf Dresden steht sie, die ehrwürdige Schwarz-Pappel. In direkter Nachbarschaft zu einer Eiche. Als der Gutsbesitzer Johann Gottlieb Becke die Pappel im Jahre 1808 als Grenzmarkierung pflanzte, ahnte er sicherlich nicht, dass sein Baum einmal solch eine Berühmtheit werden würde. 1937 wurde sie als Naturdenkmal…

Hummel in Kornblume
© die-infoseiten.de

Rund um den Sächsisch-Böhmischen Bauernmarkt

alle Tage

Mittelaltermarkt und Ritterlager Röhrsdorfer Blütenfestmarkt Ausstellung des Heimatvereins Ortschaft Röhrsdorf e.V. im Schloß Bunter Rummel mit 40-Meter-Riesenrad Bastelstraße für Groß und Klein in der Kinderwelt Kinderschminken, Hüpfen und Toben in der Kinderwelt

Blütenfestlauf: 7 und 14 km Strecke, Veranstalter: Dresdner Lauftreff Linde 79…

Rabenauer Grund
© die-infoseiten.de

Von Freital Coßmannsdorf bis zur Rabenauer Mühle, weiter bis nach Malter So sollte es sein. An einem Sonntag im Juli, der zu einem der heißesten Tage dieses Jahres werden sollte, machten wir uns – bewaffnet mit Wasserflasche und Fotoapparat – auf den Weg von Freital-Coßmannsdorf zur Rabenauer Mühle. Eine angenehme Strecke durch den romantischen Grund, gut zu Fuß oder auch mit dem Fahrrad zu bestreiten…

Weißeritztalbahn
© die-infoseiten.de

Zwischen Freital Hainsberg und Dippoldiswalde unterwegs Als dienstälteste öffentliche Schmalspurbahn von Deutschland führt ihr Weg durch traumhafte Landschaften des Osterzgebirges von Freital-Hainsberg durch den wildromantischen Rabenauer Grund, vorbei an der Talsperre Malter und Dippoldiswalde weiter zum Kurort Kipsdorf. Ihr freundliches Tuten und Stampfen lässt nicht nur Kinder- und Eisenbahnerherzen…

Zuerst Butter, Puderzucker, Salz, Vanille, Zitrone von Hand vermischen. Danach das Mehl zusammen mit den Mandeln und dem Backpulver dazugeben. Alles kurz zu einem Mürbteig kneten.

Diesen etwa 1 Stunde kühl stellen, danach ausrollen und mit verschiedenen Förmchen ausstechen.

Holundersuppe selbst gemacht
© die-infoseiten.de

Vor der Zubereitung der Holundersuppe Die gesammelten Holunderbeeren gut waschen und mit einer Gabel von den Dolden entstielen. Achten Sie darauf, dass...

Beliebtes Ski- und Wandergebiet im Erzgebirge

550 – 806 Meter über dem Meeresspiegel begrüßen im Freiberger Muldental die rund 2.200 Einwohner in traumhafter Mittelgebirgslandschaft seit mehr als einhundert Jahren ihre Gäste. Jede Jahreszeit hat hier ihre besonderen Reize und verführt Jung und Alt immer wieder auf ein Neues. Der Frühling verwandelt den Burgfelsen in ein sonnengelbes Meer aus Steinkrautblüten,…

Tag der Sachsen in Frankenberg - Themenmeilen, Festumzug und Programmhöhepunkte

Wie begann der Tag der Sachsen? Welche Städte waren Ausrichter des größten Sachsenfestes

Seit 1992 gibt es den Tag der Sachsen. Und seitdem findet er jedes Jahr am ersten September-Wochenende statt. Hunderttausende Sachsen und Gäste strömen an diesem Wochenende (denn eigentlich ist es ein "Wochenende der Sachsen") zusammen,…

Rotkopf-Görg-Denkmal
© die-infoseiten.de

Zu seinem 100 jährigen Stadtjubiläum präsentiert die Große Kreisstadt Freital den Tag der Sachsen 2021

Zu Füßen des 352 m hohen und dichtbewaldeten Windbergs liegt die Große Kreisstadt Freital. Als sich die ersten Siedler im Tal der Weißeritz niederließen, ahnten sie noch nicht, dass der Steinkohleabbau einmal zu einem explosionsartigen Bevölkerungszustrom und zur Gründung einer hervorragend ausgestatteten…

Winterlandschaft in Oberbärenburg
© die-infoseiten.de

Langlauf auf gut gespurten Loipen in der Urlaubsregion Altenberg

Direkt vom Dresdner Hauptbahnhof fahren Züge in die Wintersportregion rund um Altenberg im Osterzgebirge. Während der Skisaison werden sogar extra Wintersportzüge eingesetzt. Dieser Service ist mehr als bequem, kann man doch entspannt die Winterlandschaft vorbei ziehen lassen und auch die lästige Parkplatzsuche entfällt.

Geising im Erzgebirge
© die-infoseiten.de

Erholen Entspannen und Urlaub

Die idyllische Stadt inmitten des Landschaftsschutzgebietes Osterzgebirge, nur wenige Kilometer von der Tschechischen Grenze entfernt, ist zu jeder Jahreszeit eine Reise wert. Die herrliche, waldreiche Umgebung lädt zum Erholen und Entspannen ein und kann auf unterschiedlichste Weise – zu Fuß, mit dem Rad, dem Kremser oder im Winter per Ski – erkundet werden. Zahlreiche…

Schloss Burgk
© die-infoseiten.de

Ausstellung zu Bergbau und Industrie Besucherbergwerk Städtische Kunstsammlung Technikgarten Stiftung Pappermann Zur Geschichte von Schloss Burgk

Auf dem ehemaligen Rittergut ließ 1846 Carl Friedrich August Dathe von Burgk – Besitzer der Freiherrlich von Burgkschen Steinkohlen- und Eisenhüttenwerke – sein Herrenhaus zu einem Schloss umgestalten. Seit dem Jahr 1946 befindet sich das Freitaler Museum…

Stadtkulturhaus Freital
© Große Kreisstadt Freital

Der Kulturverein Freital e. V. wurde 1996 mit dem Ziel gegründet:

Kultur, Kunst und in der Region gewachsene Traditionen zu fördern,

kulturelle Bedürfnisse der Menschen aller Altersgruppen zu wecken, zu erhalten und zu pflegen,

junge Talente zu unterstützen und zu fördern.

Der Verein verfolgt gemeinnützige Zwecke und ist politisch sowie konfessionell neutral und für jeden offen, der sich diesem Anliegen…

Rabenau ist die älteste deutsche Stuhlbauerstadt. Seit ca. 400 Jahren wird hier dieses alte Handwerk gepflegt und hat mit dem Deutschen Stuhlbaumuseum würdige Räumlichkeiten gefunden.

Einsiedlerfelsen Dippoldiswald
© die-infoseiten.de
Am Einsiedlerstein inmitten der Dippoldiswalder Heide (von den Einheimischen auch gern Dippser Heide genannt) soll sich die Behausung des frommen Einsiedlers Dippold befunden haben, auf den, der Legende nach, die Stadt Dippoldiswalde zurück geht. Vermutlich handelt es sich hierbei um Bischof Adalbert von Prag, der hier sehr zurückgezogen gelebt haben soll. Noch heute lässt sich der gute Mann mit weißem…

Rathaus Dippoldiswalde
© die-infoseiten.de

Dippoldiswalde kann man als Tor zum Osterzgebirge bezeichnen. So erreicht man die Urlaubsregion Altenberg mit dem Auto nach ca. 22 km. Die Talsperre...

Änderungen und Irrtümer vorbehalten.
i