Gostyn und Dresden - eine besondere Städtefreundschaft trotz leidvoller Vergangenheit

"Erinnerung wach halten, Versöhnung leben, Zukunft gestalten" - unter diesem Motto steht die Städtefreundschaft zwischen Dresden und der polnischen Stadt Gostyn.

Ausgangspunkt ist die Hinrichtung von 12 jungen Männern der Widerstandsgruppe „Schwarze Legion“ aus Gostyn im Juni 1942 im Innenhof des Dresdner Landgerichtes am Münchner Platz. Das historische Ereignis thematisiert die Leiterin der Gedenkstätte Münchner Platz Dresden Dr. Birgit Sack zu Beginn bei einem kurzen Rundgang durch die Gedenkstätte. Im Anschluss stellt Maciej Kretkowski von der Stadtverwaltung Gostyn seine Stadt vor und berichtet über Entwicklungen, Höhepunkte und aktuelle Aktivitäten in den Beziehungen zu Dresden. Sie reichen vom sportlichen über den beruflichen bis zum kulturellen Austausch. Wissen Sie beispielsweise, was es mit der „Flamme der Versöhnung“ auf sich hat und wo man sie in Dresden findet?

Ahnen Sie, welches gemeinsame Hobby Jungs aus beiden Städten jedes Jahr zusammenbringt? Und kennen Sie den Grund, warum es Klassikfreunde im Herbst in die Basilika nach Gostyn zieht? An diesem Abend erfahren Sie all das und mehr.

Eine gemeinsame Veranstaltung mit der Volkshochschule Dresden.

Eintritt frei.

Kontakt

Gedenkstätte Münchner Platz Dresden
Gedenkstätte Münchner Platz Dresden
Münchner Platz 3 | 01187 Dresden
Tel.: 0351/46331990


Veranstaltungen Dresden

König-Johann-Denkmal
© die-infoseiten.de

Einblick in die Welt der Oper

Führung durch eines der schönsten Opernhäuser mit Weltrang. Kurzweiliges aus der (Bau)-Geschichte, zu Gestaltung, kleinen Geheimnissen und prachtvollen Räumlichkeiten. Wissenswertes zu Klang, Akustik, Ensemble und Aufführungen. Kurz: ein Blick in das Leben der Semperoper.

Preise: Erwachsene 10 Euro, Ermäßigt 6 Euro, Familie (2 Erwachsene + max. 5 Kinder unter 18 Jahren)…

Die Gedenkstätte bietet 14 Uhr eine kostenlose Führung durch die Ausstellung an. Engagierte Mitarbeiter führen durch den Gedenkbereich und die Dauerausstellung der Gedenkstätte. Sie erläutern die Nutzung des ehemaligen Justizkomplexes am Münchner Platz in der nationalsozialistischen Diktatur sowie unter der sowjetischen Besatzung und in der frühen DDR.

Änderungen und Irrtümer vorbehalten.
i