Skulpturensommer 2019: Das Tier - Sinnbild des Göttlichen

Skulpturensommer 2019: Das Tier - Sinnbild des Göttlichen
© Foto: Jens Dauterstedt

Der Pirnaer Skulpturensommer geht 2019 in sein siebtes Jahr und verbindet wiederholt die Partnerstädte Pirna und Decin auf künstlerischer Ebene miteinander. Sowohl in den Bastionen der ehemaligen Festung Sonnenstein als auch im Rosengarten auf Schloss Decin werden Werke von mehr als 20 Bildhauern aus drei Ländern zu sehen sein.

Hoch oben über der Stadt Pirna treten die dicken Festungsmauern des Sonnensteins in Dialog mit den diesjährigen Exponaten des Skulpturensommers. Unter dem Titel „Das Tier – Sinnbild des Göttlichen“, wird bis 29. September 2019 mit über 80 Arbeiten die große Formenvielfalt sichtbar, die das Tierreich im Gegensatz zur menschlichen Darstellung hat. Zu sehen sind dabei Werke der klassischen Moderne bis in die Gegenwart unter anderem von Hans Wimmer, August Gaul, Gerhard Marcks, aber auch von Hans Scheib, Emerita Pansowová und Matthias Jackisch. Die Freiluftausstellung in den ehemaligen Wehranlagen wird im StadtMuseum Pirna durch eine Sonderausstellung mit Grafik und Kleinplastiken ergänzt.

Begleitet wird der Skulpturensommer von einem umfangreichen Rahmenprogramm mit Führungen, Wandelkonzerten und einem philosophischen Symposium.

Bastionen Festung Sonnenstein, Schloshof 2/4, 01796 Pirna

Geöffnet Mi - So und an Feiertagen von 13 bis 17 Uhr

Aufgrund der örtlichen Gegebenheiten sind Besichtigungen und Führungen für Personen mit Mobilitätseinschränkungen leider nicht geeignet.

Kontakt

Kultur- und Tourismusgesellschaft Pirna mbH
Bastionen Festung Sonnenstein
Schlosshof 2/4 | 01796 Pirna


Veranstaltungen Sächsische Schweiz

Festung Königstein
© die-infoseiten.de

Der Jugendwerkhof auf dem Königstein, 1949-1955

Von 1949 bis 1955 war auf der Festung Königstein ein Jugendwerkhof untergebracht. Hier sollten schwer erziehbare und straffällig gewordene Jugendliche zu „sozialistischen Persönlichkeiten“ erzogen werden. Siebzig Jahre nach der Gründung dieser „Umerziehungseinrichtung“ erinnert eine Ausstellung auf der Festung Königstein an diese Zeit.

Änderungen und Irrtümer vorbehalten.
i