Führung durch die Sonderausstellung „Fernweh – Eine Weltreise in Porzellan“

Ausstellung im Museum der Meissen Porzellan-Stiftung

Fernweh hat Tradition in der europäischen Porzellangestaltung. Vor dreihundert Jahren schufen Meissener Künstler die ersten Figuren als Chinesen, Japaner und Perser nach Reisebeschreibungen und Kupferstichen. Europäische Fürsten umgaben sich weltläufig mit Abbildern entfernter Kulturkreise. Im 19. und frühen 20. Jahrhundert folgten Figurenschöpfungen nach Reisen und eigener Anschauung. In der Zeit der DDR hielten Einwohner anderer Staaten des Ostblockes Einzug in den Formenschatz. Der ersehnte Orient findet sich wieder in Figuren der Märchen aus 1001 Nacht. Das indische Künstlerduo Thukral & Tagra brachte im 21. Jahrhundert die Ferne auf neue Weise ins Meissener Porzellan. Auffällige Formen, exotische Farbspiele und fantastische Szenen zieren ihre Objekte und stillen gleichermaßen das Fernweh unserer Zeit, in der das Reisen pandemiebedingt ausbleiben muss.

 

Sonntag um 11 Uhr jeden ersten im Monat

Kosten:                 17,00 € pro Person, 13,00 € ermäßigt

Dauer:                  ca. 1 Stunde

weitere Termine

am 06.06.2021
11:00 - 12:00 Uhr
am 04.07.2021
11:00 - 12:00 Uhr
am 01.08.2021
11:00 - 12:00 Uhr
am 05.09.2021
11:00 - 12:00 Uhr
am 03.10.2021
11:00 - 12:00 Uhr
am 07.11.2021
11:00 - 12:00 Uhr
am 05.12.2021
11:00 - 12:00 Uhr

Bilder

Kontakt

Staatliche Porzellan-Manufaktur Meissen GmbH
Staatliche Porzellan-Manufaktur Meissen GmbH
Talstraße 9 | 01662 Meißen
Tel.: 03521 468 210


Änderungen und Irrtümer vorbehalten.
i