Ferien in Sachsen alle Termine 2017 und 2018

Schulferien - Zeit für Urlaub, Freizeit & Entspannung

Damit bei den Planungen nichts schief geht, hier eine Auflistung mit allen Ferien-Terminen für Sachsen 2017 und 2018.

Schulferien in Sachsen

 

2017

 

2018

Weihnachtsferien   23.12.2016 - 02.01.2017   23.12.2017 - 02.01.2018
         
Winterferien   13.02. - 24.02.2017   12.02. - 23.02.2018
         
Osterferien   13.04. - 22.04.2017   29.03. - 06.04.2018
         
Pfingstferien   -   19.05. - 22.05.2018
         
Unterrichtsfrei n. Christi Himmelfahrt   26.05.2017   11.05.2018
         
Sommerferien   26.06. - 04.08.2017   02.07. - 10.08.2018
         
Herbstferien   02.10. - 14.10.2017   08.10. - 20.10.2018
         
Unterrichtsfrei v. Reformationstag   30.10.2017   -
         
Weihnachtsferien   23.12.2017 - 02.01.2018   22.12.2018 - 04.01.2019

keine Haftung für Änderungen/Irrtümer

Ferien Tip

Residenzschloss Dresden
© die-infoseiten.de

Vom Regierungssitz zur Ort für wertvolle Ausstellungen Das Dresdner Schloss war bis 1918, als der letzte Sächsische König angeblich mit den Worten: „Dann macht doch euern Dreck alleene!“

Festung Königstein
© die-infoseiten.de

Die Festung auf dem ca 9 ha großen Felsplateau inmitten der Sächsischen Schweiz galt als unbezwingbar. Sie war militärischer Übungsplatz und berüchtigtes Staatsgefängnis. Johann Friedrich Böttger, Erfinder des Sächsischen Porzellans, wurde hier u.a. gefangen gehalten. Heute zu sehen: Museum, tiefster Brunnen Sachsens, Veranstaltungen u.v.m.

Albrechtsburg Meißen mit Dom
© die-infoseiten.de

Ca. 30 Kilometer von Dresden entfernt erhebt sich die Albrechtsburg Meißen majestätisch auf einem Felsen über der Elbe. Sie gilt in der Architekturgeschichte Deutschlands als erster Schlossbau und ist ein Meisterwerk spätgotischer Baukunst.

Dauerausstellung “Albrechtsburg Meissen. Das ist die Höhe!”

Dauerausstellung “Albrechtsburg Meissen. Das ist die Höhe! – Baukunst, Macht und Porzellan in Deutschlands…

Kleinbahn im Großen Garten
© die-infoseiten.de

Trubel auf den fünf Bahnhöfen, leuchtende Kinderaugen, Aufregung bei der Sitzplatzsuche, technikinteressierte Väter und Opas, die sich um die Lokomotiven herumscharen und Schaffner sowie Lokführer Löcher in den Bauch fragen - ein Tag bei der Parkeisenbahn in Dresden!

i