Museen

Albertinum Dresden
© die-infoseiten.de

Die Galerie Neue Meister und die Skulpturensammlung teilen sich die Räume des Albertinums was die Darstellung der letzten zwei Jahrhunderte Kunstgeschichte in einem noch nie dagewesenen Umfang ermöglicht.

Asisi Dresden 1945
© asisi, Foto: T. Schulze

Dresden 1945 - Tragik und Hoffnung einer europäischen Stadt

360° Panorama - Dresden unmittelbar nach der Bombadierung im Februar 1945

bis 11.06.2017 Dresden im Barock - Mythos der sächsischen Residenzstadt

Höfische Pracht und lebendiges Alltagsleben in der barocken Glanzzeit Dresdens. Händler, Bürger, Dienstmägde, Handwerker sind erlebbar. Weiterhin sind zahlreiche historische Persönlichkeiten wie z.B…

Bergbaumuseum Altenberg
© Bergbaumuseum Altenberg

Das Museum nimmt Sie mit auf eine Zeitreise vom Ursprung des Zinnerzbergbaus um 1440 bis 1991, als der Bergbau endete.

Besucherbergwerk Zinnwald
© Besucherbergwerk Zinnwald

Mit einer Begleitperson werden Sie durch den Stollen geführt. Eine Führung dauert ca. 1,5 Stunden. Festes Schuhwerk unbedingt erforderlich, Schutzkleidung und Leuchten werden gestellt. Temperaturen untertage: 8 - 10 °C. Mindestalter 6 Jahre in Begleitung von Erwachsenen.

Staats- und Universitätsbibliothek

Seit 2003 befinden sich die wertvollen Exponate des Buchmuseums im Neubau der SLUB in Dresden. Zu sehen sind u.a. das Skizzenbuch Albrecht Dürers und Musikautographe von Johann Sebastian Bach.

Hohnstein Sächsische Schweiz
© die-infoseiten.de

Mit Naturkunde- und Historischem Museum

Geschichte von Hohnstein und der Burg Flora, Fauna und Geologie des Elbsandsteingebirges

Die Burg Hohnstein bietet einmalige Ausblicke über das Polenztal und die Stadt. Außerdem startet der Wanderer hier auf den Hohnsteiner Naturlehrpfad. Weiterhin befindet sich in der Burg eine Herberge und eine Pension.

Museum in Dresden-Hosterwitz
© die-infoseiten.de

Einer der wohl bekanntesten Bewohner von Hosterwitz war der Komponist Carl Maria von Weber. Er residierte seit 1816 in Dresden, war Musikdirektor der Hofoper – später Kapellmeister auf Lebenszeit. Um nach diesen ausfüllenden Tätigkeiten die wohlverdiente Ruhe zu finden, mietete er sich, zusammen mit seiner Frau Caroline Brandt, ab 1818 bei einem Weinbauern in Hosterwitz ein. Er nutzte die Räumlichkeiten…

Ausstellung über das Leben in der DDR auf zwei Etagen und ca. 1500 m².

Deutsches Hygienemuseum Dresden
© die-infoseiten.de

Mensch - Gesundheit - Leben - Wissenschaft - Gesellschaft - Kultur - Das Hygiene-Museum bietet neben der ständigen Ausstellung "Abenteuer Mensch" rund um Körper und Gesundheit Platz für die Auseinandersetzung mit aktuellen Themen und Entwicklungen der Gesellschaft.

Rabenau ist die älteste deutsche Stuhlbauerstadt. Seit ca. 400 Jahren wird hier dieses alte Handwerk gepflegt und hat mit dem Deutschen Stuhlbaumuseum würdige Räumlichkeiten gefunden.

DDR-Museum am Albertplatz
© Medienkontor

Die neue Ausstellung zum Leben in der DDR im SIMMEL-CENTER am Albertplatz in Dresden.

Auf über 1.500 Quadratmetern gibt die von der KiG GmbH, einer Simmel-Unternehmenstochter betriebene Schau Einblick in die verschiedensten Alltagswelten des Lebens in der DDR. Ob Wohnzimmer mit klassischer DDR-Schrankwand, Klassenzimmer mit Pionierutensilien, das Interieur einer Kaufhalle, Kinder- und Kitazimmer mit…

Eisenbahnmuseum Dresden
© IGBwDresden-Altstadt e.V.

Das Eisenbahnmuseum Bw Dresden-Altstadt ist im Lokschuppen an der Nossener Brücke beheimatet und präsentiert die Lokomotiven 01 137, 03 001, 19 017, 62 015, 89 6009 und 102 188 in stilechtem Umfeld. Das Museumist von April bis September jeden 1. und 3. Samstag von 10.00 bis 16.00 Uhr geöffnet. Weitere Informationen zu Sonderveranstaltungen und außerplanmäßigen Besichtigungsmöglichkeiten erhalten Sie…

Erich Kästner Museum Dresden
© die-infoseiten.de

Das Museum widmet sich Leben und Wirken des Dresdner Schriftstellers Erich Kästner. Es befindet sich in der Villa "Augustin" am Albertplatz, in der der Schriftsteller oft zu Gast war.

Falknerei Lauenstein
© die-infoseiten.de

Öffnungszeiten Falknerstübel: täglich 12:00-17:00 Uhr Falknerei Vorführnugen: 11,13,15 Uhr Montag Ruhetag

Festung Königstein
© die-infoseiten.de

Die Festung auf dem ca 9 ha großen Felsplateau inmitten der Sächsischen Schweiz galt als unbezwingbar. Sie war militärischer Übungsplatz und berüchtigtes Staatsgefängnis. Johann Friedrich Böttger, Erfinder des Sächsischen Porzellans, wurde hier u.a. gefangen gehalten. Heute zu sehen: Museum, tiefster Brunnen Sachsens, Veranstaltungen u.v.m.

Gedenkstätte Bautzner Straße
© Bautzner Straße

Das Gebäude der ehemaligen Bezirksleitung des Ministeriums für Staatssicherheit ist heute Ort des Gedenkens und der Aufklärung. Am authentischen Ort kann die Untersuchungshaftanstalt besichtigt werden, Ausstellungen widmen sich diesem Kapitel der deutschen Geschichte. Führungen werden angeboten.

1907 wurde das Gebäude als Königlich-Sächsisches Landgericht erbaut und bis 1956 als Gerichtsort, Haftanstalt und Hinrichtungsstätte genutzt. Die Gedenkstätte widmet sich der Geschichte des Gebäudes.

Zwinger Dresden mit Kronentor
© die-infoseiten.de

Die weltberühmte Galerie beinhaltet u.a. Werke der italienischen Renaissance von Raffael und Tizian, Werke aus Manierismus und Barock, der holländischen und flämischen Malerei des 17. Jh. sowie altdeutscher Malerei z.B. von Dürer, Holbein und Cranach. Weltberühmt die "Sixtinische Madonna" von Raffael.

GRASSI Museum Leipzig
© GRASSI Museum
Staatliche Ethnographische Sammlungen Sachsen

Auf mehr als 145 Jahre Geschichte blickt das Museum für Völkerkunde bereits zurück. Von Leipziger Bürgern gegründet und gefördert, ist es mit seinen 220.000 Objekten sowie der dazugehörigen Dokumentation und anderen Beständen in den wissenschaftlichen Archiven zu einer der führenden und größten Einrichtungen dieser Art in Deutschland herangewachsen. Farbenfrohe…

Dresdner Schloss
© die-infoseiten.de

Neues und Historisches Grünes Gewölbe - Die Schatzkammern mit Weltruf kann man wohl getrost als Zugpferde der Staatlichen Kunstsammlungen Dresden bezeichnen. Glanz, Pracht und Prunk - der Besucher ist überwältigt von Strahlkraft und auch Menge der ausgestellten Meisterwerke.

Museum zur Prohliser Ortsgeschichte sowie zum Leben und Wirken des sogenannten Bauernastronomen Palitzsch, der 1758 durch die Wiederentdeckung des Halleyschen Kometen berümt wurde.

Wissenswertes über die Geschichte des alten Waldhufendorfes. Hier führte jahrhundertelang die Grenze zwischen Böhmen und Meißen entlang. Die Ausstellung zeigt das Leben der Bewohner mit Landwirtschaft und Handwerk, die Schule, das Vereinsleben und die Lebensweise der hier beheimateten Bandweber.

HTM Peenemünde
© HTM Peenemünde GmbH

Museum zur wechselvollen Geschichte des gesamten Gebietes von Peenemünde bis z.T. nach Trassenheide für militärische Zwecke und als Heeresversuchsanstalt Peenemünde.

In Peenemünde wurde die A4 Rakete entwickelt, die als Vorläufer aller heutigen Trägerraketen gilt. Auf ca 5000 m² Ausstellungsfläche wird anschaulich, kurzweilig und informativ über die Träume der ersten Raketenentwickler bis hin zur Nutzung…

Änderungen und Irrtümer vorbehalten.
i