Weißeritztalbahn fährt ab 17. Juni bis Kipsdorf

Einweihung der Strecke rechtzeitig zu den Sommerferien

Nach 15 Jahren Unterbrechung rollt die  Weißeritztalbahn ab 17. Juni 2017 wieder täglich von Freital-Hainsberg bis Kurort Kipsdorf.  Ein großes Eröffnungswochenende mit Sonderfahrplan ist für den 17. und 18. Juni 2017 geplant.

Die Sächsische Dampfeisenbahngesellschaft (SDG) wird zukünftig zwei Mal täglich Fahrten auf der gesamten Strecke anbieten, zur Mittagszeit fährt der Zug von Freital-Hainsberg bis Dippoldiswalde und zurück.

Die Weißeritztalbahn ist die dienstälteste Schmalspurbahn Deutschlands. Seit 1883 dampft sie von Freital-Hainsberg nahe Dresden bis nach Kipsdorf im Osterzgebirge. Das Jahrhunderthochwasser 2002 zerstörte die Strecke, der Wiederaufbau, finanziert von Bund und Freistaat Sachsen, erfolgte zuerst im unteren Abschnitt bis Dippoldiswalde und wurde 2008 abgeschlossen. Der VVO wendet jährlich 4,2 Millionen Euro für den Betrieb auf der Weißeritztalbahn und der Lößnitzgrundbahn auf.

Alle Informationen zu den Sonderfahrplänen am Eröffnungswochenende sind in Kürze bei der SDG und beim VVO verfügbar.

Mit freundlicher Empfehlung durch die Verkehrsverbund Oberelbe GmbH
www.sdg-bahn.de
Änderungen und Irrtümer vorbehalten.
i