Schloss Lauenstein

Schloss Lauenstein
© die-infoseiten.de

Im Schloss Lauenstein befindet sich das Osterzgebirgsmuseum. Ein idyllischer, barocker Schlossgarten ist angeschlossen.

Das Schloss wurde im 16. Jahrhundert errichtetet, wobei Teile der Burg in den Bau mit einbezogen wurden. Nachdem ein großer Stadtbrand im Jahr 1594 die Stadt fast vollständig auslöschte, ließ Günter von Bünau Stadt, Kirche und Schloss instandsetzen. Hierbei errichtete er den heute noch zu besichtigenden Wappensaal mit einmaliger Stuckdecke sowie den Vogelsaal und ließ manch anderen Raum mit prächtigen Malereien versehen.

Ebenfalls wurde unter denen von Bünau ein barocker Park angelegt, der heute der Öffentlichkeit zugängig ist. 1821 erwarben die Grafen von Hohenthal das Schloss. Nach weiteren Besitzerwechseln ging das Schloss 1945 in kommunales Eigentum über.

Nach Fertigstellung der umfangreichen Rekonstruktion erstrahlt das Schloss heute wieder in altem Glanz.
 

Veranstaltungen

Kontakt

Schloss Lauenstein
01778 Lauenstein


Regionale Empfehlungen

Osterzgebirgsmuseum Lauenstein
© die-infoseiten.de

In den Räumen des Schlosses wird ausführlich über die Entwicklung des östlichen Erzgebirges sowie die Volks- und Naturkunde berichtet, wobei eine Dokumentation des Bergbaus natürlich nicht fehlen darf. Die Ausstellungen bieten Groß und Klein die Möglichkeit, Geschichte hautnah zu erleben...

Änderungen und Irrtümer vorbehalten.
i