Hauptstraße Dresden

Hauptstraße Dresden
© die-infoseiten.de

Hauptsache Hauptstraße

Nachdem Altendresden während des verheerenden Brandes von 1685 fast vollständig zerstört war, beauftragte Kurfürst Johann Georg III. den Wiederaufbau des Stadtteils. Als August der Starke die Landesgeschicke übernahm, war erst ein sehr geringer Teil der kostenintensiven Arbeiten erledigt worden. Er setzte u.a. Matthäus Daniel Pöppelmann an die weitere Durchführung. Auch August der Starke erlebte die Fertigstellung nicht mehr und so vollendete Friedrich August II. das Lebenswerk seines Vaters.
 

Die Hauptstraße wurde als schnurgerade Allee angelegt. Sie wird zum Elbufer hin immer breiter, so dass vom Albertplatz kommend der Eindruck eines nie enger werdenden Boulevards entsteht. Die Bebauung wurde strengstens reglementiert – u.a. waren Geschosshöhe und -anzahl vorgegeben. Ebenso die sogenannten „himmeloffenen Höfe“, die von Haupthaus, Seitenflügel und Hinterhaus umgeben waren - diese Höfe sind heute noch teilweise auf der Königstaße bzw. in den Barockbauten auf der Hauptstraße zu sehen.

Im zweiten Weltkrieg wurde die alte Bausubstanz an der Hauptstraße fast vollständig zerstört. Später legte man ganze Kraft in die Neugestaltung der Allee, die 1979 als Vorzeigeboulevard des DDR-Städtebaus an die Bevölkerung übergeben wurde.

Zahlreiche Plattenbauten auf der Hauptstraße wurden bis heute saniert, ebenso die historischen, noch erhaltenen Bürgerhäuser Hauptstraße 9 - 19. Die Markthalle beherbergt lädt zum Stöbern und Einkaufen ein.

Ein Bummel über die mit ehrwürdigen Platanen gesäumte Allee lohnt sich bei einem Dresden-Besuch auf jeden Fall.

Veranstaltungen

Kontakt

Hauptstraße Dresden
Hauptstraße | 01097 Dresden - Neustadt

Änderungen und Irrtümer vorbehalten.
i