Militärhistorisches Museum der Bundeswehr

Militärhistorisches Museum Dresden
© die-infoseiten.de

Das Museum ist mit über 10.500 in der Dauerausstellung gezeigten Exponaten auf insgesamt 19.000m² Ausstellungsfläche eines der größten und modernsten militärhistorischen Museen Europas. Mit der ungewöhnlichen neuen Fassade und der baulichen Wechselwirkung zwischen Alt und Neu geht die Bundeswehr auch mit dem Konzept neue und ungewöhnliche Wege.

So sieht das neue Konzept eine multiperspektivische und kritische Darstellung von Militärgeschichte vor. Das Museum möchte über die Geschichte nicht nur informieren, sondern zu Fragen und zum Mitdenken anregen. Themen wie Gewalt, Leiden und Zerstörung werden aufgegriffen und durchdringen alle Teile der Ausstellung. Im Sinne eines modernen museumspädagogischen Ansatzes wird das Militär nicht nur als Institution, sondern auch in seiner Wechselwirkung zum wirtschaftlichen, gesellschaftlichen, kulturellen und gesamtöffentlichen Leben dargestellt.

  • Donnerstag - Dienstag 10 - 18 Uhr
  • Montag 10 - 21 Uhr

Kontakt

Militärhistorisches Museum der Bundeswehr
Olbrichtplatz 2 | 01099 Dresden
Tel.: 0351 - 8230


Empfehlungen

Japanisches Palais Dresden
© die-infoseiten.de

Staatliche Ethnographische Sammlungen Sachsen

Vom Raritätenkabinett zum Museum Die Grundlage für die Sammlungen wurde 1560 mit der von Kurfürst August I. gegründeten „Kurfürstlichen Kunst- und Raritätenkammer“ gelegt. Spiegelten die Sammlungen im 17. Jh. hauptsächlich Repräsentationsbedürfnis und die Vorliebe für Kuriositäten wider, so begann man im 18. Jh. ethnographische Sammlungen nach wissenschaftlichen…

GRASSI Museum Leipzig
© GRASSI Museum
Staatliche Ethnographische Sammlungen Sachsen

Auf mehr als 145 Jahre Geschichte blickt das Museum für Völkerkunde bereits zurück. Von Leipziger Bürgern gegründet und gefördert, ist es mit seinen 220.000 Objekten sowie der dazugehörigen Dokumentation und anderen Beständen in den wissenschaftlichen Archiven zu einer der führenden und größten Einrichtungen dieser Art in Deutschland herangewachsen. Farbenfrohe…

HTM Peenemünde
© HTM Peenemünde GmbH

Museum zur wechselvollen Geschichte des gesamten Gebietes von Peenemünde bis z.T. nach Trassenheide für militärische Zwecke und als Heeresversuchsanstalt Peenemünde.

In Peenemünde wurde die A4 Rakete entwickelt, die als Vorläufer aller heutigen Trägerraketen gilt. Auf ca 5000 m² Ausstellungsfläche wird anschaulich, kurzweilig und informativ über die Träume der ersten Raketenentwickler bis hin zur Nutzung…

Änderungen und Irrtümer vorbehalten.
i