Wandern im Bielatal – Grenzplatte, Kaiser-Wilhelm-Feste

auf der Grenzplatte Bielatal
© die-infoseiten.de

Rundwanderung von der Ottomühle zur Grenzplatte zurück zu den Herkulessäulen

Das Wandern ist des Müllers Lust. Das dachten auch wir uns und auf ging es ins schöne Bielatal.

Der Parkplatz liegt unmittelbar an der Biela, unweit der Ottomühle. Hier ist ein wunderbarer Ausgangsort zum Wandern. Traumhaft.

Los ging es erst einmal ein Stück die Straße zurück Richtung Johanniswacht (ausgeschildert). Links den Berg hinauf. Ein guter Beginn, den Kreislauf in Schwung zu bringen über Steinstufen, rein in die Natur.

Wir folgten dem blauen Strich (E3, EB) eine Weile und bogen dann nach links in den Beutwaldweg Richtung Grenzplatte ab. Bis dahin ist es sehr gut ausgeschildert. Auf dem Weg begegneten wir kaum einem Menschen, dafür einigem Kleingetier.

Die Grenzplatte - Aussichtspunkt

Die Grenzplatte ist ein 525 m hohes Plateau an der Grenze zu Tschechien. Hier ist ein idealer Rastplatz mit Aussicht auf die gegenüber liegenden Felsentürme des hinteren Bielatales auf tschechischem und deutschem Gebiet sowie auf den Hohen Schneeberg. Weiterhin hat man einen wunderbaren Blick auf das kleine bezaubernde Ostrov. Diesen Platz haben wir natürlich auch zur Rast genutzt.

Bald darauf ging es zurück Richtung Ottomühle (roter Strich). An der Bennohöhle machten wir einen kleinen Abstecher. In der Ottomühle haben wir gerastet und ein kaltes Getränk genossen. Die Bedienung ist echt nett und kann Kachelmann durchaus ersetzen. Die Wetterprognose „… nur ein kleiner Husch, dann regnet es nicht mehr.“ hat sich erfüllt. Vielen Dank nochmals!

Aussichtspunkt Kaiser-Wilhem-Feste

Nach dieser Pause wollten wir auch noch einen kleinen Abstecher auf die andere Talseite machen. Somit wählten wir den „Panoramaweg“ rechts hinter der Ottomühle hoch in den Wald und sind dann links abgebogen. Auf weichem Waldboden geht es in Richtung Kaiser-Wilhem-Feste. Viele Aussichtspunkte gibt es auf dem Weg dahin.

Die Kaiser-Wilhelm-Feste bietet einen tollen Blick und einen weiteren romantischen Rastplatz. Nun zum Endspurt ein Stück zurück zu den Herkulessäulen - eine Spielwiese für Kletterer. Weiter geht es nach unten ins Tal und bald erreichen wir wieder den Parkplatz. Schön war´s

Bilder

Rosenthal - Bielatal

Sächsische Schweiz - Urlaub aktiv

Die Gemeinde Rosenthal-Bielatal liegt in einer der schönsten Gegenden der Sächsischen Schweiz inmitten einer idyllischen und romantischen Landschaft, zwischen tiefen Wäldern und hohen Felsentürmen. Ein Mekka für Wanderer, Kletterer und Naturliebhaber.

Quartiervermittlung (über 50 Ferienwohnungen, -häuser, - zimmer, Pensionen, Herbergen, Bauernhöfe)

Verkauf von…

Bielatal Sächsische Schweiz
© die-infoseiten.de

Start: Parkplatz Wiesenweg / Reichsteiner Straße im Bielatal Länge: ca. 6,5 km, ca. 2 Stunden Auf dieser Wanderung werden ca. 270 Höhenmeter überwunden. Die Aussichtspunkte auf dem Kohlberg und dem Lampertstein bieten einen fantastischen Blick über die hintere Sächsische Schweiz. So sind vom Lampertstein aus inmitten dichter Wälder u.a. der Papststein, die Schrammsteine, Königstein und Lilienstein…

Felsenlabyrinth Sächsische Sch
© Gemeinde Rosenthal-Bielatal

Start: Touristinformation Rosenthal-Bielatal, Schulstraße, OT Bielatal Länge: ca. 4,5 km, ca. 2 1/2 Stunden Markierung: blauer Strich Besonders Kindern macht der Besuch des Felsenlabyrinthes viel Spaß. Trockenes Wetter ist für das Labyrinth empfehlenswert,

Änderungen und Irrtümer vorbehalten.
i