Wanderung vom Kirnitzschtal zum Falkenstein bis Bad Schandau

Falkenstein Sächsische Schweiz
© die-infoseiten.de

Reizvolle Wanderung unterhalb der Affen- und Schrammsteine zum Falkenstein

Die Wanderung beginnt am Beuthenfall im Kirnitzschtal, den man alternativ mit der Kirnitzschtalbahn oder dem PKW (Parkplatz vor Ort) erreichen kann. Wer mag, kann die Wanderung auch in Bad Schandau beginnen und läuft den Flößersteig entlang der Kirnitzsch.

Vom Beuthenfall geht es in den Dietrichsgrund (Malerweg). Wir folgen dem Unteren Affensteinweg und gelangen in das landschaftlich reizvolle Gebiet der Affen- und Schrammsteine. Vorbei geht es an Bloßstock und Brosinnadel. Über den Zeughausweg gelangen wir auf den Wenzelweg, vorbei an der Wildwiese.
Da ragt er empor: der Falkenstein, einer der Wahrzeichen der Sächsischen Schweiz. Ein einzelstehender Sandsteinfelsen mit fast 100 m Höhe. Hinauf gelangen nur erfahrene Kletterer.

Weiter geht es nach Ostrau. Hier können Sie den Personenaufzug nach Bad Schandau nehmen und sind zurück im Kurort.

Regionale Empfehlungen

Falkenstein Blick Sächsische S
© die-infoseiten.de

Urlaubsparadies direkt im Nationalpark Sächsische Schweiz - Ferienbungalows für 2-8 Personen, Pension mit 2- oder Mehrbettzimmern, Frühstücksbuffet, gemütliche Baude, große Terrasse mit Blick zum Falkenstein, Kinderspielplatz Grill- und Feuerstellen ...

Ausblick von den Schrammsteine
© die-infoseiten.de

Eine Wanderung durch fantastische Sandsteinwelten mit Panoramablick, Abenteuer und Muskelkater-Garantie Tagestour - ca. 30 km Eins vornweg: es sollte eine wunderschöne, aber anstrengende Tageswanderung im Spätherbst werden. Einmal mehr entdeckten wir die Schönheit des Elbsandsteingebirges, die wilden Schlüchte, bizarren Felsformationen und die sanfte Hand der Vegetation, die selbst im unwirtlichsten…

restaurierte Fachwerkhäuser in
© die-infoseiten.de

Kneipp-Kurort mit Tradition

Als einen „Kraft- und Prachtplatz der Natur“ betitelte schon der Schriftsteller Theodor Körner das inmitten des Elbsandsteingebirges gelegene Städtchen Bad Schandau. Er weilte hier zur Kur im Jahre 1806 und war von der herrlichen Natur begeistert. Die beschauliche “Metropole” der Sächsischen Schweiz wurde als Sandau 1430 erstmals urkundlich erwähnt. Die Bewohner verdingten…

Änderungen und Irrtümer vorbehalten.
i