Elberadweg von Bad Schandau bis Cuxhaven

Elberadweg in Dresden Laubegas
© die-infoseiten.de

Entlang der Elbe schlängelt sich der wohl beliebteste Radweg..

… der Elberadweg Deutschlands von Cuxhaven bis an die Grenze von Tschechien. Mal als gepflasterter Weg, mal geteert, mal ursprünglich als Wiesen- oder Sandweg – genauso individuell wie die jeweilige Landschaft. Das Zeichen des Elberadweges ist der blaue Schriftzug „Elbe“. Allerdings können die Bezeichnungen innerhalb der Strecken unterschiedlich sein.

Überwundene Höhenunterschiede auf den Touren nimmt man fast gar nicht wahr, was das Befahren sehr angenehm macht. Wenn dem abgekämpften Radler dann doch einmal die Kondition im Stich lässt, kann er sich in den zahlreichen Biergärten, urigen Kneipen und Gaststätten entlang der Strecke erholen.

Viele Pensionen und Restaurants bieten sich als Etappenziel geradezu an. Am Wegesrand werben besonders fahrradfreudliche Einrichtungen zur Einkehr und Übernachtung.

In und um Dresden erwartet den Fahrradbegeisterten am Elberadweg …

… eine Fülle von Eindrücken. So geht es zum Beispiel vom gemütlichen Meißen mit Blick auf Dom und Albrechtsburg vorbei an Coswig nach Radebeul in das romantische Altkötzschenbroda.

Nun fährt man weiter nach Dresden mit seinem barocken Stadtkern. Frauenkirche, Zwinger und Semperoper locken zu einem Abstecher.

Seichte Elbauen werden bei der Weiterfahrt von Dresden nach Bad Schandau schlussendlich vom mächtigen Elbsandsteingebirge abgelöst. Wer dann noch nicht erschöpft ist, kann in Tschechien weiterradeln.

Weitere Informationen auf der offiziellen Internetseite:  www.elberadweg.de…

Orte am Elberadweg

Dresden Terassenufer

Erleben & Entdecken Sie Dresden, gelegen im Sächsischen Elbland, gehört Dresden mit zu den bekanntesten Städten Europas. Mit seinen Sehenswürdigkeiten von der Dresdner Altstadt bis nach Pillnitz bietet die Stadt Besuchern und Einwohnern ein breites Spektrum an Freizeitmöglichkeiten. Viele Ziele in und um Dresden erreichen Sie bequem zu Fuß oder mit Bus und Bahn.

Geprägt wird Dresden durch seine Lage…

Laubegaster Ufer
© die-infoseiten.de

"Ich weiß ein Dörfchen klein und fein, gleich an der Elbe Strand, Voll Vogelsang und Sonnenschein, ein wahres Blumenland“ So beginnt das Lied „Mein Laubegast“, dessen Text vom Laubegaster Max Bewer um 1900 geschrieben wurde. Die Vertonung stammt von Otto Schmidt, der aus einem Wettbewerb als Sieger hervorging. Die Laubegaster sangen ihr Lied voller Begeisterung. Nachdem es einige Zeit in Vergessenheit…

Marktplatz Pirna
© die-infoseiten.de

Bei einem Bummel durch die wunderschöne, historische Altstadt werden sich nicht nur Architekturliebhaber immer wieder neu vom Flair der ehrwürdigen Gebäude verzaubern lassen. Zahlreiche Restaurants, Cafés und urige Kneipen laden zum Verweilen, gemütliche Läden zum Kaufen ein. Dass die Innenstadt über Jahrhunderte hinweg nahezu unverändert erhalten geblieben ist, belegen die Werke des bedeutenden Vedutenmalers…

Meißner Dom
© die-infoseiten.de

Mittelalterliche Gassen, Porzellan, Winzerstuben, Albrechtsburg ... Die Porzellan- und Weinstadt Meißen im Sächsischen Elbland wird ob ihrer über 1.000jährigen Geschichte auch die "Wiege Sachsens" genannt. Die bezaubernde Altstadt mit Zeitzeugen verschiedenster Bauepochen, Albrechtsburg und Dom, Porzellanmanufaktur, verwinkelten Gassen, Winzerstübchen ...lädt zum Schlendern und Verweilen.

Änderungen und Irrtümer vorbehalten.
i