Schwarzweißgebäck

Zutaten

Schwarzweißgebäck
© die-infoseiten.de

Für ca. 130 Stück

  • 500g Mehl
  • 2 TL Backpulver
  • Prise Salz
  • 250g Butter
  • 250g Zucker
  • 2 Eier
  • 1 TL unbehandelte Zitronenschale
  • 2 EL dunkler Kakao, nochmal 2 TL Zucker, 2 EL Rum
  • 1 Eiweiß
  • Backpapier zum Ausrollen

Zubereitung

Für den hellen Grundteig: Mehl, Salz, 250g Zucker und Backpulver vermengen. Nun 2 Eier, kühle Butter und Zitronenschale untermengen und mit Knethaken der Küchenmaschine oder den Händen zu einem festen Teig vermengen. Den Teigkloß in zwei gleiche Hälften teilen.

Dunkler Teig: In eine Teighälfte nun den Kakao, den Rum und die 2 TL Zucker verkneten.

Nun die beiden Teigklöße für mindestens eine halbe Stunde kühl stellen und ruhen lassen.

Anschließend den Teig (farblich getrennt) zwischen zwei Backpapierlagen etwa 3-4 mm dick ausrollen und zu jeweils 2 gleichen Rechtecken zuschneiden.

Die hellen Teigrechtecke mit Eiweiß bepinseln und die dunklen Teigplatten darauf platzieren - evtl. Ränder zurecht schneiden. Nun die Teigrechtecke über die lange Seite zu zwei Rollen zusammenrollen. Diese müssen nun mindestens für 2 Stunden abgedeckt kühl stehen.

Wenn beim Zuschneiden Teigreste entstehen, können diese ganz einfach miteinander vermischt, ausgerollt und zu Ausstecherle-Keksen verarbeitet werden.

Die gut gekühlten Teigrollen nun in ca 1cm dicke Scheiben schneiden, auf ein mit Backpapier ausgelegtes Blech legen und im vorgeheizten Ofen bei 180°C (Ober-Unterhitze) für etwa 10 - 15 Minuten backen - nicht zu braun werden lassen.

Bilder

Änderungen und Irrtümer vorbehalten.
i