Kartoffelklöße aus gekochten Kartoffeln

Zutaten

Kartoffelklöße ca. 20 Minuten ziehen
  • 1.1/2 kg gekochte Kartoffel
  • 100 g Weizenmehl
  • 150 g Stärkemehl
  • Salz
  • 1 bis 2 Eier
  • 20 g Butter
  • 50 g Weißbrot
  • 2 l Salzwasser

Zubereitung

Die weich gekochten Kartoffeln reiben oder pressen. Das Mehl, 100 g Stärkemehl, die Eier, Salz und eine Priese geriebene Muskatnuss mit der Kartoffelmasse zu einem Teig kneten.

Das Weißbrot in 1 cm große Würfel schneiden und in der Butter richtig braun rösten. Wer möchte kann hier auch Salz hinzugeben.

Jetzt werden 10 bis 12 gleich große Stücke breitdrücken und die gerösteten Weißbrotwürfel in die Mitte gelegen. Anschließend die die Masse zu Klößen formen und im restlichen Stärkemehl wälzen.

Die Klöße in siedendes Salzwasser geben und ca. 15 bis 20 Minuten ziehen lassen. Nicht kochen! Wenn die Klöße fertig sind mit einer Schöpfkelle aus dem Wasser heben und mit Ente, Gans oder Wild servieren.  

Tipp:

Die Kartoffeln können schon am Vortag gekocht und geschält werde und am Tag der Zubereitung mit einer Kartoffelpresse gequetscht werden. Wer keine Presse hat kann die Kartoffeln auch rieben, hierbei wird die Masse nicht ganz so luftig wie beim Reiben.

Ob Sie 1 oder 2 Eier nehmen entscheidet wie trocken die Kartoffelmasse ist.

Mit freundlicher Empfehlung von die-infoseiten.de e.K.
www.die-infoseiten.de
Änderungen und Irrtümer vorbehalten.
i