Sachsen - Seite 45

Altübigau
© die-infoseiten.de

Dresdner Stadtteil an der Elbe

Der kleine Dresdner Stadtteil Übigau liegt nord-westlich der Historischen Dresdner Altstadt direkt im Elbbogen neben Kaditz und Mickten und wurde 1324 als Vbegowe erstmals urkundlich erwähnt. Über die Herkunft des Namens wird spekuliert. Möglicherweise entstammt er vom altsorbischen Wort ubeg (Flucht). Später nannte man das Dörfchen auch Uibigau oder Uebigau.

Sächsische Schweiz Sonnenaufga
© die-infoseiten.de

Wie entstand die Sächsische Schweiz und deren Name?

Bizarre und schroffe Felswände, wie durch einen großartigen Künstler geschaffene, abstrakt verwitterte Formen, eingebettet in dichte Wälder und üppige Wiesen – so zeigt sich das Gebiet der Sächsischen Schweiz den Besuchern. Und doch, alles ist naturgeschaffen, über Jahrmillionen gewachsen, verwittert, aufgetürmt. Die Entstehung des…

Kinderfreundliches Hostel im Hechtviertel – Dresdner Neustadt

Das Hostel ist baby- und kleinkindgerecht ausgestattet:

Kinderbett und Wickelauflage im Babyzimmer Spielzeug & Bücher Babywippe Hochstühle im Gemeinschaftsraum Steckdosenschutz in allen Räumen Baby-Badewanne, Einsatz für WC-Brille,Wickeltisch, Töpfchen und Hocker im Badezimmer Fläschchenwärmer und Kindergeschirr in der Küche Kinderwagen…

Übernachtung und Urlaub in Dresden Loschwitz

Dank der hervorragenden Verkehrsanbindung erreichen Sie Dresdens barockes Stadtzentrum innerhalb weniger Minuten per Bus, Bahn oder Auto. In unmittelbarer Nähe laden das Blaue Wunder, die Elbe mit den

Loschwitzer Elbschlössern und die 2 historischen Bergbahnen an den Hängen der Loschwitz-Höhen zu eindrucksvollen Erkundungen und Spaziergängen ein.

Die…

Kirnitzschtalbahn
© die-infoseiten.de

Seit über einhundert Jahren verbindet die Kirnitzschtalbahn das touristische Zentrum von Bad Schandau mit den Ausflugszielen in der hinteren Sächsischen Schweiz und seither erfreut sich die Fahrt mit der "Elektrischen" durch die Landschaft des Nationalparks großer Beliebtheit.

Brandaussicht Sächsische Schweiz
© die-infoseiten.de

Rundwanderung durch das Hohnsteiner Gebiet - ca. 11 km Vom Marktplatz in Hohnstein geht es durch das historische Städtchen am Malerweg zur faszinierenden Gautschgrotte. Von dort weiter erst hinab und dann den Schulzengrund zum Brand wieder hinauf.

Uttewalder Felsentor
© die-infoseiten.de

Rundwanderung mit einem Abstecher in den Teufelsgrund ca. 9 km In Stadt Wehlen geht es über die Burgruine mit einem schönen Ausblick auf Wehlen mit Kirche und Marktplatz weiter in den Wehlener Grund (Malerweg). Vorbei geht es an der Gedenktafel für Friedrich Märkel, einem Naturforscher aus Wehlen in den Teufelsgrund. Für große und kleine Kraxelfreunde Dieser Rundgang durch die Teufelsschlüchte mit Heringshöhle…

Goldener Reiter Dresden
© die-infoseiten.de

Start ist am Denkmal Goldener Reiter

Am Friedrich August Denkmal (Goldener Reiter) an der Großen Meißner Straße beginnt die Brückentour durch Dresden. Der Weg führt in Richtung Kleine Marienbrücke und danach über die Marienbrücke. Hinter dem Brückenhäuschen führen die Stufen zum linken Elbufer hinunter. Stromaufwärts kommt man am Kongreßzentrum, am Erlweinspeicher und am Sächsischen Landtag vorbei…

Talsperre Rauschenbach
© die-infoseiten.de

Familientaugliche Wanderung – leicht bis mittelschwer – ca. 6 Stunden Streckenprofil: vorwiegend befestigte Wanderwege und Forststraße Strecke: ca 23 km Treffpunkt ist der Wanderparkplatz neben der Fischerbaude in Holzhau. Los geht es auf der Ringelstraße Richtung Rechenberg in den Wald hinein. Am nächsten Abzweig wandern Sie rechts (gelber Strich) bergab den Trostgrundweg hinunter. An der Schutzhütte…

auf der Grenzplatte Bielatal
© die-infoseiten.de

Rundwanderung von der Ottomühle zur Grenzplatte zurück zu den Herkulessäulen. Das Wandern ist des Müllers Lust. Das dachten auch wir uns und auf ging es ins schöne Bielatal.

Der Parkplatz liegt unmittelbar an der Biela, unweit der Ottomühle. Hier ist ein wunderbarer Ausgangsort zum Wandern. Traumhaft. Los ging es erst einmal ein Stück die Straße zurück Richtung Johanniswacht (ausgeschildert).

Schloss Pillnitz
© die-infoseiten.de
BEFREIT SEIN VON DES ALLTAGS LAST ... Sommeraufenthalte berühmter Dresdner

Zu jeder Jahreszeit und bei jedem Wetter bringt diese Wanderung Erkenntniszuwachs und Genuß. Am Südwestrand des Naturschutzgebietes Borsberghänge und Friedrichsgrund verbindet sie die Sommersitze von Richard Wagner, Carl Maria von Weber, des Kurfürsten- und Königsgeschlechts der Wettiner und des vielseitigen Carl Gustav Carus…

Hoher Schneeberg (CZ)
© Gemeinde Rosenthal-Bielatal

Start: Parkplatz Rosenthal - Zollhäuser Länge: ca 14 km, ca. 6 Stunden Markierung: grüner und blauer Strich Der höchste Tafelberg Hoher Schneeberg (Sneznik) der Sächsisch-Böhmischen Schweiz bietet mit seinem Aussichtsturm einen einmaligen Rundblick bis in das Osterzgebirge, das Isergebirge und das Lausitzer Bergland.

Felsenlabyrinth Sächsische Sch
© Gemeinde Rosenthal-Bielatal

Start: Touristinformation Rosenthal-Bielatal, Schulstraße, OT Bielatal Länge: ca. 4,5 km, ca. 2 1/2 Stunden Markierung: blauer Strich Besonders Kindern macht der Besuch des Felsenlabyrinthes viel Spaß. Trockenes Wetter ist für das Labyrinth empfehlenswert,

Dresdner Heide
© die-infoseiten.de

VOM KANNENHENKEL ZUM KREUZRINGEL ... Eine klassische Heidetour - WANDERZEIT 4 - 5 STUNDEN

Die Tour beginnt am mit öffentlichen Verkehrsmitteln gut zugänglichen Olbrichtplatz. Von ihm führt der Wanderweg nach Südosten über die Stauffenbergallee. Rechts grüßt die Garnisonskirche. Sie erinnert daran, daß man sich durch einen Teil der Albertstadt bewegt. Von der Carolabrücke kann man das Tal der Prieß…

IN EINEM KÜHLEN GRUNDE, DA GEHT EIN MÜHLENRAD

Ausgangspunkt der Wanderung ist die Haltestelle Räcknitzhöhe. Wenige Schritte entfernt ist der Osteingang zum Volkspark Räcknitz. Durch den Park verläuft der Weg – vorbei an einem umzäunten Wasserwerk – zur Stadtgutstraße.

Kurz vor dem Ausgang steht auf der rechten Seite eine schlitzblättrige Roßkastanie. Der Weg führt bergauf zur Räcknitzhöhe, die im Jahre…

Änderungen und Irrtümer vorbehalten.
i