Start Ausflugsziele Sachsen

Ausflugsziele Elbland

Vom Radebeul bis Meißen, im Elbtal unterwegs

Meißen – eine Perle im Sächsischen Elbland

Mittelalterliche Gassen, Porzellan, Winzerstuben, Albrechtsburg … Die Porzellan- und Weinstadt Meißen im Sächsischen Elbland wird ob ihrer über 1.000jährigen Geschichte auch die “Wiege Sachsens” genannt. Die bezaubernde Altstadt mit Zeitzeugen verschiedenster Bauepochen, Albrechtsburg und Dom, Porzellanmanufaktur, verwinkelten Gassen, Winzerstübchen …lädt zum Schlendern und Verweilen.

Frauenkirche Meißen

Die Frauenkirche in Meißen ist prägend für das historische Stadtbild und befindet sich unmittelbar am Markt. Ein Glockenspiel aus Meißner Porzellan® erklingt jeden Tag zwischen 6.30 Uhr und 20.30 Uhr mit verschiedenen Chorälen.

Porzellan-Museum in der Porzellan-Manufaktur Meissen

Dieses einzigartige Museum widmet sich den Meißner Porzellanen von 1710 bis heute.

Wildgehege Moritzburg

Tiere naturnah erleben – Geschichte, Anschrift, Öffnungszeiten – Fürsten, Könige und Hofadel waren bekannt für ihre Leidenschaft am Jagen. Diese Leidenschaft war auch der Grund für Herzog Moritz von Sachsen, sich 1542 ein Jagdschloss im wildreichen Moritzburg errichten zu lassen. Später wurde das Schloss und der gesamte Ort nach ihm benannt.

Spitzhaustreppe Radebeul

Auf 220 Metern verläuft die Spitzhaustreppe geradlinig die Radebeuler Weinberge nach oben – vom Weingut Hoflößnitz bis zum Spitzhaus. Es…

Der Dom zu Meißen

Ein imposantes Bauwerk mittelalterlicher Baukunst auf dem Burgberg von Meißen in unmittelbarer Nähe zur Albrechtsburg.

Lößnitzgrundbahn – Auf schmaler Spur durchs Sächsische Elbland

Als vierte sächsische Schmalspurbahn nahm die Lößnitzgrundbahn im September 1884 ihren Dienst auf und dampft nun seit mehr als 120 Jahren täglich zwischen Radebeul Ost – Moritzburg – Radeburg.

Radebeul an der Sächsischen Weinstraße

Vor einem Besuch in Radebeul, denkt der geneigte Gast zuerst an Karl-May und Kulturlandschaften mit Wein und Winzerhäuschen. Zweifellos ist die Stadtgeschichte eng mit dem Schriftsteller Karl-May und dem Weinbau verwoben. Dass Radebeul aber noch viel mehr zu bieten hat wird schnell klar.

Schloss Moritzburg

Einst als Jagdschloss durch August den Starken erbaut, befindet sich das Moritzburger Schloss inmitten einer fantastischen Teich- und Waldlandschaft, wo es sich herrlich spazieren, wandern und Fahrrad fahren lässt. Sehenswert sind u.a. das Fasanenschlösschen, das Schlossmuseum mit einer der größten Trophäensammlungen Europas und dem berühmten Federnzimmer sowie der Leuchtturm, der dem kurfürstlichen…

Altkötzschenbroda – ein Kleinod in Radebeul

Der historische Dorfanger von Altkötzschenbroda in Radebeul bezaubert mit seinem einzigartigem Flair und seiner Nähe zur Elbe. Zahlreiche kleine Geschäfte, Kunstgalerien, Töpfereien, Restaurants, Kneipen, Ausstellungsräume und Gasthäuser reihen sich im Dorfanger eng aneinander.

Sächsisches Weinanbaugebiet entlang der Elbe

Bezauberndes Weinanbaugebiet & Sächsische Weinstraße

Das Weinanbaugebiet entlang der Sächsischen Weinstraße kann mit einigen Superlativen aufwarten. Es ist das nordöstlichste in Europa und mit 470 ha das kleinste in Deutschland. Die jahrhundertealte Tradition prägte das Erscheinungsbild der Landschaft entlang der Weinstraße von Pirna bis Diesbar-Seußlitz bei Meißen entscheidend. Immer wieder steht man…

Albrechtsburg Meißen

Ca. 30 Kilometer von Dresden entfernt erhebt sich die Albrechtsburg Meißen majestätisch auf einem Felsen über der Elbe. Sie gilt in der Architekturgeschichte Deutschlands als erster Schlossbau und ist ein Meisterwerk spätgotischer Baukunst.

Dauerausstellung “Albrechtsburg Meißen. Das ist die Höhe!”