Wandern - Seite 3

Felsentor Kuhstall Sächsische
© die-infoseiten.de

Vom Nassen Grund im Kirnitzschtal über die Schrammsteinpromenade zum Felsentor Kuhstall Rundwanderung ca 10 km

Die Wanderung beginnt im Nassen Grund / Kirnitzschtal, auf einem bequemen, breiten Rad- und Wanderweg. Bald biegen wir nach links ab in die Eulentilke, einem herrlich ruhigen und natürlichen Wanderweg. Wir biegen nach links auf die Untere Affensteinpromenade (grüner Punkt) und folgen eine Weile…

Hohnstein Sächsische Schweiz
© die-infoseiten.de

Umgeben von der einzigartigen Schönheit der Wald-, Fels- und Tallandschaft der Ortsteile liegt die Stadt Hohnstein im Norden des Nationalparks „Sächsische Schweiz“.

Hoch über dem bizarren Polenztal auf einem Felsmassiv, welches sich bis ins Stadtinnere zieht, thront majestätisch die Burg Hohnstein. Sie ist ein beliebtes Ausflugsziel sowie Zeitzeuge der Geschichte, Aussichtspunkt, Herberge und zugleich…

Rundwanderung Ottomühle Schwei
© Gemeinde Rosenthal-Bielatal

Start: am Parkplatz Ottomühle Länge: ca. 5 km, ca. 3 Stunden Markierung: gelber Punkt Bei dieser schönen Rundwanderung durch das obere Bielatal werden ca. 180 Höhenmeter überwunden. Es bieten sich wunderschöne Ausblicke von verschiedenen Aussichtspunkten wie z.B. der Kaiser-Wilhelm-Feste, Bastei, Nachbar, Sachsenstein...

Bielatal Sächsische Schweiz
© die-infoseiten.de

Start: Parkplatz Wiesenweg / Reichsteiner Straße im Bielatal Länge: ca. 6,5 km, ca. 2 Stunden Auf dieser Wanderung werden ca. 270 Höhenmeter überwunden. Die Aussichtspunkte auf dem Kohlberg und dem Lampertstein bieten einen fantastischen Blick über die hintere Sächsische Schweiz. So sind vom Lampertstein aus inmitten dichter Wälder u.a. der Papststein, die Schrammsteine, Königstein und Lilienstein…

Brunnen am Albertplatz Dresden
© die-infoseiten.de

Ausgangspunkt der Wanderung ist der Albertplatz in der Dresdner Neustadt. Er ist mit öffentlichen Verkehrsmitteln aus allen Teilen der Stadt erreichbar.

Die Wanderung beginnt mit einem Rundgang auf der Platzanlage. Vom Brunnen Stürmische Wogen haben wir freien Blick in die südlich gelegene Haupt- und Königsstraße. Westlich vom Albertplatz erwartet uns in der Antonstraße 1 das Erich- Kästner-Museum…

Rabenauer Grund
© die-infoseiten.de

Von Freital Coßmannsdorf bis zur Rabenauer Mühle, weiter bis nach Malter So sollte es sein. An einem Sonntag im Juli, der zu einem der heißesten Tage dieses Jahres werden sollte, machten wir uns – bewaffnet mit Wasserflasche und Fotoapparat – auf den Weg von Freital-Coßmannsdorf zur Rabenauer Mühle. Eine angenehme Strecke durch den romantischen Grund, gut zu Fuß oder auch mit dem Fahrrad zu bestreiten…

Märzenbecherwiesen Polenztal
© die-infoseiten.de

Frühlingswanderung in der Sächsischen Schweiz

Von Hohnstein ins Polenztal zur Märzenbecherblüte und zurück

Jedes Jahr im Frühjahr beginnt eine wahre Völkerwanderung ins Pohlenztal. Jeder möchte die einzigartigen, unter Naturschutz stehenden Märzenbecherwiesen entdecken und bewundern. So auch wir. An einem sonnigen Tag Ende März fuhren wir nach Hohnstein.

Von hier aus liefen wir die Alte Hohnsteiner…

Ausblick von den Schrammsteine
© die-infoseiten.de

Eine Wanderung durch fantastische Sandsteinwelten mit Panoramablick, Abenteuer und Muskelkater-Garantie Tagestour - ca. 30 km Eins vornweg: es sollte eine wunderschöne, aber anstrengende Tageswanderung im Spätherbst werden. Einmal mehr entdeckten wir die Schönheit des Elbsandsteingebirges, die wilden Schlüchte, bizarren Felsformationen und die sanfte Hand der Vegetation, die selbst im unwirtlichsten…

Einsiedlerfelsen Dippoldiswald
© die-infoseiten.de
Am Einsiedlerstein inmitten der Dippoldiswalder Heide (von den Einheimischen auch gern Dippser Heide genannt) soll sich die Behausung des frommen Einsiedlers Dippold befunden haben, auf den, der Legende nach, die Stadt Dippoldiswalde zurück geht. Vermutlich handelt es sich hierbei um Bischof Adalbert von Prag, der hier sehr zurückgezogen gelebt haben soll. Noch heute lässt sich der gute Mann mit weißem…

Felsenlabyrinth in der Sächsis
© die-infoseiten.de

Immer den Zahlen nach, wer findet den Weg? Outdoor-Spaß für Klein und Groß

Von der Obstscheune Krietzschwitz bei Pirna kommend folgt man der Hohen Straße nach Langenhennersdorf bis zum Parkplatz am Hohlen Stein (ein kleiner, etwas huckeliger Parkplatz, dafür kostenfrei – Stand 8/2013). Von hier aus gelangt man bequem mit einem kleinen Fußmarsch von ca. 10 – 15 min. zum Felsenlabyrinth.

Hier zeigt…

Sächsische Schweiz am Wegesran
© die-infoseiten.de

Die Strecke ist als Naturlehrpfad gekennzeichnet. Es sind ca. 180 Höhenmeter zu überwinden. Der erste Teil bis zum Abzweig Schleifersberg ist für Kinderwagen geeignet.

Entlang des Naturlehrpfades werden auf Schautafeln die in dieser Gegend vorkommenden Tiere und Pflanzen vorgestellt. Aussichtspunkt: Schleifersberg

Blick vom Kahleberg nach Alten
© die-infoseiten.de
Rundwanderung über den Kahleberg im Osterzgebirge ca. 11 km Start / Ziel: Hotel Lugsteinhof

Wir starten am Hotel Lugsteinhof in Georgenfeld und wandern auf bequemen Wegen am Georgenfelder Hochmoor vorbei (roter Strich). Wer mag, sollte sich Zeit für einen Besuch im Georgenfelder Hochmoor nehmen. Seit 1926 ist es als Naturschutzgebiet ausgewiesen. Auf Holzbohlen führt ein Lehrpfad durch das selten gewordene…

Schmilkaer Wände
© die-infoseiten.de
Wanderung in der Hinteren Sächsischen Schweiz

Vorbei an der Schmilkaer Mühle, einer historischen Wassermühle, der wir uns später noch genauer widmen, geht es bis zum Infopunkt "Nationalpark Sächsische Schweiz" nahe der Ilmenquelle. Hier zweigt sich der Weg und wir nehmen den mäßig ansteigenden Grenzweg (gelber Strich), von dem sich bald schöne Ausblicke über das Elbtal ergeben. Der Weg schlängelt sich…

Durch die linkselbischen Täler zwischen Dresden und Meißen - Ausgangspunkt der Wanderung ist der Haltepunkt Kemnitz (anreisen kann man mit der Regional-Bahn). Zu Beginn führt der Weg von Kemnitz aus stadteinwärts entlang der Bundesstraße 6 (Meißner Landstraße). Wenn die Kreuzung an der Merbitzer Straße erreicht ist, grüßt rechts der Kirchturm von Briesnitz. Der Merbitzer Straße folgend findet der Wanderer…

Goldener Reiter Dresden
© die-infoseiten.de

Start ist am Denkmal Goldener Reiter

Am Friedrich August Denkmal (Goldener Reiter) an der Großen Meißner Straße beginnt die Brückentour durch Dresden. Der Weg führt in Richtung Kleine Marienbrücke und danach über die Marienbrücke. Hinter dem Brückenhäuschen führen die Stufen zum linken Elbufer hinunter. Stromaufwärts kommt man am Kongreßzentrum, am Erlweinspeicher und am Sächsischen Landtag vorbei…

auf der Grenzplatte Bielatal
© die-infoseiten.de

Rundwanderung von der Ottomühle zur Grenzplatte zurück zu den Herkulessäulen. Das Wandern ist des Müllers Lust. Das dachten auch wir uns und auf ging es ins schöne Bielatal.

Der Parkplatz liegt unmittelbar an der Biela, unweit der Ottomühle. Hier ist ein wunderbarer Ausgangsort zum Wandern. Traumhaft. Los ging es erst einmal ein Stück die Straße zurück Richtung Johanniswacht (ausgeschildert).

Hoher Schneeberg (CZ)
© Gemeinde Rosenthal-Bielatal

Start: Parkplatz Rosenthal - Zollhäuser Länge: ca 14 km, ca. 6 Stunden Markierung: grüner und blauer Strich Der höchste Tafelberg Hoher Schneeberg (Sneznik) der Sächsisch-Böhmischen Schweiz bietet mit seinem Aussichtsturm einen einmaligen Rundblick bis in das Osterzgebirge, das Isergebirge und das Lausitzer Bergland.

Dresdner Heide
© die-infoseiten.de

VOM KANNENHENKEL ZUM KREUZRINGEL ... Eine klassische Heidetour - WANDERZEIT 4 - 5 STUNDEN

Die Tour beginnt am mit öffentlichen Verkehrsmitteln gut zugänglichen Olbrichtplatz. Von ihm führt der Wanderweg nach Südosten über die Stauffenbergallee. Rechts grüßt die Garnisonskirche. Sie erinnert daran, daß man sich durch einen Teil der Albertstadt bewegt. Von der Carolabrücke kann man das Tal der Prieß…

IN EINEM KÜHLEN GRUNDE, DA GEHT EIN MÜHLENRAD

Ausgangspunkt der Wanderung ist die Haltestelle Räcknitzhöhe. Wenige Schritte entfernt ist der Osteingang zum Volkspark Räcknitz. Durch den Park verläuft der Weg – vorbei an einem umzäunten Wasserwerk – zur Stadtgutstraße.

Kurz vor dem Ausgang steht auf der rechten Seite eine schlitzblättrige Roßkastanie. Der Weg führt bergauf zur Räcknitzhöhe, die im Jahre…

Änderungen und Irrtümer vorbehalten.
i