Ausflugsziele Sachsen

Weißeritztalbahn im Rabenauer Grund

Zwischen Freital Hainsberg und Dippoldiswalde unterwegs Als dienstälteste öffentliche Schmalspurbahn von Deutschland führt ihr Weg durch traumhafte Landschaften des Osterzgebirges von Freital-Hainsberg durch den wildromantischen Rabenauer Grund, vorbei an der Talsperre Malter und Dippoldiswalde weiter zum Kurort Kipsdorf. Ihr freundliches Tuten und Stampfen lässt nicht nur Kinder- und Eisenbahnerherzen…

Die Märzenbecherwiesen im Polenztal

Frühlingswanderung in der Sächsischen Schweiz – Von Hohnstein ins Polenztal zur Märzenbecherblüte und zurück

Jedes Jahr im Frühjahr beginnt eine wahre Völkerwanderung ins Pohlenztal. Jeder möchte die einzigartigen, unter Naturschutz stehenden Märzenbecherwiesen entdecken und bewundern. So auch wir. An einem sonnigen Tag Ende März fuhren wir nach Hohnstein.

Der Dom zu Meißen

Ein imposantes Bauwerk mittelalterlicher Baukunst auf dem Burgberg von Meißen in unmittelbarer Nähe zur Albrechtsburg.

Barockschloss Rammenau

Eine der schönsten Landbarockanlagen von Sachsen – Unweit von Dresden liegt in einer bergigen und seenreichen Landschaft das Barockschloss Rammenau, eine der wenigen komplett erhaltenen Rittergutanlagen in Sachsen. Die Architektur der Gutsanlage vereint bäuerliches Arbeiten im Meierhof und herrschaftlichen Wohnen im Schloss und führt zwei prägende Kunststile des 18. und 19. Jahrhunderts zusammen

Barockgarten Großsedlitz

Ein Gartenkunstwerk des Spätbarock. Gezeigt werden neben wechselnden Ausstellungen und verschiedenen Veranstaltungen die Kostbarkeiten der ansässigen Orangerie und viele seltene Pflanzen.

Mit den barocken Bauten und Treppenanlagen, Wasserspielen, Sandsteinskulpturen und Schmuckvasen ist die Gartenanlage ein Erlebnis für die Sinne.

Lößnitzgrundbahn – Auf schmaler Spur durchs Sächsische Elbland

Als vierte sächsische Schmalspurbahn nahm die Lößnitzgrundbahn im September 1884 ihren Dienst auf und dampft nun seit mehr als 120 Jahren täglich zwischen Radebeul Ost – Moritzburg – Radeburg.

Rechenberg Bienenmühle › Holzhau und Clausnitz

Beliebtes Ski- und Wandergebiet im Erzgebirge

550 – 806 Meter über dem Meeresspiegel begrüßen im Freiberger Muldental die rund 2.200 Einwohner in traumhafter Mittelgebirgslandschaft seit mehr als einhundert Jahren ihre Gäste. Jede Jahreszeit hat hier ihre besonderen Reize und verführt Jung und Alt immer wieder auf ein Neues. Der Frühling verwandelt den Burgfelsen in ein sonnengelbes Meer aus Steinkrautblüten,…

Bad Schandau in der Sächsischen Schweiz

Kneipp-Kurort mit Tradition – Als einen „Kraft- und Prachtplatz der Natur“ betitelte schon der Schriftsteller Theodor Körner das inmitten des Elbsandsteingebirges gelegene Städtchen Bad Schandau. Er weilte hier zur Kur im Jahre 1806 und war von der herrlichen Natur begeistert. Die beschauliche “Metropole” der Sächsischen Schweiz wurde als Sandau 1430 erstmals urkundlich erwähnt. Die Bewohner verdingten…

Radebeul an der Sächsischen Weinstraße

Vor einem Besuch in Radebeul, denkt der geneigte Gast zuerst an Karl-May und Kulturlandschaften mit Wein und Winzerhäuschen. Zweifellos ist die Stadtgeschichte eng mit dem Schriftsteller Karl-May und dem Weinbau verwoben. Dass Radebeul aber noch viel mehr zu bieten hat wird schnell klar.

Zoo Dresden

Im Jahr 1861 gegründet, ist der Zoo Dresden heute einer der ältesten Zoos in Deutschland und befindet sich am Rand des Großen Gartens. Ein kurzer Zoo Rundgang durch die größten Anlagen

Professor-Brandes-Haus

Das Tropenhaus ist Heimat für die unterschiedlichsten Affen-Arten. Faultiere hangeln sich über die Köpfe der Besucher. Auch der Sunda-Gavial „De Gaulle“, mit seiner unverwechselbar schiefen Schnauze,…

Schloss Moritzburg

Einst als Jagdschloss durch August den Starken erbaut, befindet sich das Moritzburger Schloss inmitten einer fantastischen Teich- und Waldlandschaft, wo es sich herrlich spazieren, wandern und Fahrrad fahren lässt. Sehenswert sind u.a. das Fasanenschlösschen, das Schlossmuseum mit einer der größten Trophäensammlungen Europas und dem berühmten Federnzimmer sowie der Leuchtturm, der dem kurfürstlichen…

Altkötzschenbroda – ein Kleinod in Radebeul

Der historische Dorfanger von Altkötzschenbroda in Radebeul bezaubert mit seinem einzigartigem Flair und seiner Nähe zur Elbe. Zahlreiche kleine Geschäfte, Kunstgalerien, Töpfereien, Restaurants, Kneipen, Ausstellungsräume und Gasthäuser reihen sich im Dorfanger eng aneinander.

Dresdner Parkeisenbahn

Trubel auf den fünf Bahnhöfen, leuchtende Kinderaugen, Aufregung bei der Sitzplatzsuche, technikinteressierte Väter und Opas, die sich um die Lokomotiven herumscharen und Schaffner sowie Lokführer Löcher in den Bauch fragen – ein Tag bei der Parkeisenbahn in Dresden!

Großer Garten in Dresden

Die “Grüne Lunge” von Dresden – Einfach herrlich – an einem warmen Frühsommertag auf den riesigen Wiesen des Großen Gartens zu entspannen, Frisbee zu spielen, mit Freunden zu picknicken oder die schnurgeraden Alleen mit den Rollerblades entlang zu düsen. Der Große Garten als “grüne Lunge von Dresden” wird heute für die unterschiedlichsten Freizeitaktivitäten genutzt. Den Architektur- und…

Wintersport in Altenberg | Erzgebirge

Langlauf auf gut gespurten Loipen in der Urlaubsregion Altenberg – Direkt vom Dresdner Hauptbahnhof fahren Züge in die Wintersportregion rund um Altenberg im Osterzgebirge. Während der Skisaison werden sogar extra Wintersportzüge eingesetzt. Dieser Service ist mehr als bequem, kann man doch entspannt die Winterlandschaft vorbei ziehen lassen und auch die lästige Parkplatzsuche entfällt.

Historische Altstadt Dresden

Erleben & Entdecken Sie Dresden, gelegen im Sächsischen Elbland, gehört Dresden mit zu den bekanntesten Städten Europas. Mit seinen Sehenswürdigkeiten von der Dresdner Altstadt bis nach Pillnitz bietet die Stadt Besuchern und Einwohnern ein breites Spektrum an Freizeitmöglichkeiten. Viele Ziele in und um Dresden erreichen Sie bequem zu Fuß oder mit Bus und Bahn.

Kleinbauernmuseum Reitzendorf

Das Kleinbauernmuseum in Reitzendorf ist ein vollständig erhaltener Kleinbauernhof, wie er für das Schönfelder Hochland typisch und in der Anlage und Ausstattung unverwechselbar war. Es ist ein Dreiseithof aus dem 19. Jahrhundert. Nicht einzelne Gegenstände sind mehr oder weniger zufällig aufgestellt, sondern die Einrichtung im Wohn-Stall-Haus, von der Stube über die Kammern bis zum Kuhstall, die…

Geising im Osterzgebirge

Erholen Entspannen und Urlaub – Die idyllische Stadt inmitten des Landschaftsschutzgebietes Osterzgebirge, nur wenige Kilometer von der Tschechischen Grenze entfernt, ist zu jeder Jahreszeit eine Reise wert. Die herrliche, waldreiche Umgebung lädt zum Erholen und Entspannen ein und kann auf unterschiedlichste Weise – zu Fuß, mit dem Rad, dem Kremser oder im Winter per Ski – erkundet werden. Zahlreiche…

Botanischer Garten der TU Dresden

Der 1893 eröffnete Garten bietet einzigartige Einblicke in die Besonderheiten der Botanik. Drei Schaugewächshäuser und das Freigelände beherbergen ca. 10.000 Pflanzenarten aus aller Welt.

Öffentliche Führungen am 1. und 3. Sonntag im Monat

Gruppenführugnen ab 12 Personen nur mit Voranmeldung, Botanikschule für Klassen ab Jahrgang 5, Botanik-AG, “Kinder führen Kinder”

Brühlsche Terrasse Dresden

Der Balkon von Dresden – Nachdem die militärischen Wehranlagen an Bedeutung verloren hatten, verschenkte Kurfürst Friedrich August II. – Sohn von August dem Starken – Teile der Anlagen an seinen Minister Heinrich Graf von Brühl. Dieser errichtete sich hier in der Mitte des 18. Jahrhunderts sein persönliches barockes Areal mit Lustgarten. Seit die Brühlsche Terrasse 1814 für die Öffentlichkeit zugänglich…

terra mineralia im Schloss Freudenstein

einzigartige Mineralien-Ausstellung der TU Bergakademie Freiberg

  • wertvolle Stifungssammlung aus sechs Jahrzehnten
  • ausgewählte Minerale aus aller Welt
  • Führungen für Gruppen zu versch. Themenkreisen
  • Führungen für Schüler, Vorschulkinder, Ferienprogramme, Kindergeburtstage

Schloss Weesenstein

Über 700 Jahre Baugeschichte sind in diesem Schloss vereint und zu entdecken. Ein Schlosspark lädt zum Lustwandeln. weiter zu entdecken: Museum, wechselnde Ausstellungen, Schlosskapelle, Veranstaltungen In der königlicher Schlossküche, Schlosscafé und Schlossbrauerei kommt auch das Gastliche nicht zu kurz.

Wildpark Osterzgebirge

Der Wildpark Osterzgebirge befindet sich in landschaftlich reizvoller Lage zwischen Lauenstein und Geising auf dem Gelände der Hartmannmühle. Während eines Spazierganges durch die weitläufigen Anlagen begegnen Ihnen Tiere unserer Heimat, die gewöhnlich nicht so nah zu beobachten sind. Nicht nur Ihre Kinder werden begeistert sein.

Städtische Sammlungen Freital auf Schloss Burgk

Ausstellung zu Bergbau und Industrie Besucherbergwerk Städtische Kunstsammlung Technikgarten Stiftung Pappermann Zur Geschichte von Schloss Burgk

Auf dem ehemaligen Rittergut ließ 1846 Carl Friedrich August Dathe von Burgk – Besitzer der Freiherrlich von Burgkschen Steinkohlen- und Eisenhüttenwerke – sein Herrenhaus zu einem Schloss umgestalten. Seit dem Jahr 1946 befindet sich das Freitaler Museum…

Schloss Lauenstein

Im Schloss Lauenstein befindet sich das Osterzgebirgsmuseum. Ein idyllischer, barocker Schlossgarten ist angeschlossen. Das Schloss wurde im 16. Jahrhundert errichtetet, wobei Teile der Burg in den Bau mit einbezogen wurden. Nachdem ein großer Stadtbrand im Jahr 1594 die Stadt fast vollständig auslöschte, ließ Günter von Bünau Stadt, Kirche und Schloss instandsetzen. Hierbei errichtete er den heute…

Pfefferkuchenschauwerkstatt Pulsnitz

Schauen • Riechen • Backen • Naschen Backen Sie Ihre Pfefferkuchen selbst und garnieren diese mit verschiedenen Motive. Erfahren Sie bei…

Meißen – eine Perle im Sächsischen Elbland

Mittelalterliche Gassen, Porzellan, Winzerstuben, Albrechtsburg … Die Porzellan- und Weinstadt Meißen im Sächsischen Elbland wird ob ihrer über 1.000jährigen Geschichte auch die “Wiege Sachsens” genannt. Die bezaubernde Altstadt mit Zeitzeugen verschiedenster Bauepochen, Albrechtsburg und Dom, Porzellanmanufaktur, verwinkelten Gassen, Winzerstübchen …lädt zum Schlendern und Verweilen.

Kunsthofpassage Dresden Neustadt

Eine einzigartige, kunstvoll gestaltete Passage, die mit viel Kreativität die Innenhöfe der Dresdner Neustadt zum Leben erweckt. Kunstvoll zu unterschiedlichen Themen gestaltete Häuserfassaden vereinen sich mit kleinen Läden, Ateliers, Cafés und Restaurants zum Gesamtkunstwerk.

Frauenkirche Meißen

Die Frauenkirche in Meißen ist prägend für das historische Stadtbild und befindet sich unmittelbar am Markt. Ein Glockenspiel aus Meißner Porzellan® erklingt jeden Tag zwischen 6.30 Uhr und 20.30 Uhr mit verschiedenen Chorälen.

Dresden Weißer Hirsch

Mit Erscheinen des Buches „Der Turm“ von Uwe Tellkamp im Jahr 2008 weckte der Dresdner Stadtteil Weißer Hirsch erneut das Interesse vieler Touristen, aber auch der Dresdner Einwohner. Davon zeugen die gut besuchten Führungen durch diesen Stadtteil. Was ist das Besondere dieses Ortes, der 100 Jahre nach seiner Blütezeit immer noch einen Mythos besitzt? Am Anfang stand die Schänke „Zum Weißen Hirsch“

Dresden Neustadt

1350 wurde die innere Neustadt als Altendresden (Antiqua Dressdin) erstmals urkundlich erwähnt und bekam 1403 das Stadtrecht. Umsäumt von Weingärten am Rand der Heide lag Altendresden abseits der Residenzstadt. Schon damals verband eine Brücke beide Orte. Bereits 1549 wurde Altendresden nach Dresden eingemeindet.

Am 6. August des Jahres 1685 wurde Altendresden durch einen verheerenden Brand fast…

Dresden Hosterwitz

„Oh Hosterwitz, oh Ruhe! Ruhe!“ So beschrieb Carl Maria von Weber im 19. Jahrhundert den kleinen Ort am Ufer der Elbe. Worte, die den Dresdner Stadtteil auch heute noch treffend charakterisieren. Idyllisch zwischen Pillnitz und Niederpoyritz gelegen, mit liebevoll gepflegten Anwesen, einer bezaubernden Kirche, direkt an der Elbe und doch nicht weit vom pulsierenden Leben der Großstadt entfernt – so…

Dresden Altmickten – Der idyllische Dorfkern

Der idyllische Dorfkern von Altmickten steht heute unter Denkmalschutz und kann mit Recht als Kleinod unter den alten Dresdner Dorfkernen bezeichnet werden. Der Dorfplatz ist begrünt, Bänke laden zum Verweilen unter alten Bäumen ein, historische Straßenlaternen tauchen den Ort des Abends in heimeliges Licht. Den Platz umgeben alte Fachwerkhöfe, größtenteils entstanden nach einem Brand von 1823.

Cossebaude – eine Ortschaft von Dresden

Die Besiedlung dieser Gegend erfolgte 8000 v.Chr., was Steinbeilfunde in der Nähe der Lochmühle bestätigen. Mit den benachbarten Ortsteilen Gohlis, Neuleuteritz, Oberwartha und Niederwartha bildet Cossebaude die gleichnamige Ortschaft. Cossebaude zählt zu den ältesten Ortschaften im oberen Elbtal und wurde urkundlich erstmals 1071 erwähnt. Der Name wurde in der so genannten „Benno-Urkunde“ niedergeschrieben…

Altenberger Kräuterlikörfabrik

Tradition aus dem Erzgebirge – Seit der Gründung im Jahre 1842 werden im Hause Altenberger die edlen Rezepturen unter strengster Geheimhaltung von Generation zu Generation tradiert. Im historischen Reifekeller werden auch noch heute nach alter Überlieferung die einzelnen Kräuter und Wurzeln von Hand ausgezogen. Die wertvollen Essenzen (Mazerate) dienen nach entsprechender Reifezeit als Grundlage zur…

Porzellan-Museum in der Porzellan-Manufaktur Meissen

Dieses einzigartige Museum widmet sich den Meißner Porzellanen von 1710 bis heute.

Schloss und Park Pillnitz

Mit Kunstgewerbemuseum der Staatlichen Kunstsammlungen Dresden

Erbaut von August dem Starken als Lustschloss direkt an der Elbe, hält Schloss Pillnitz für Besucher heute viel Sehenswertes bereit. Ein herrlicher Park mit Labyrinth, Springbrunnen, botanischen Besonderheiten, Orangerien und original restaurierter Gondel von August dem Starken machen den Besuch zu etwas ganz Besonderem.

Gasthof Lichtenhainer Wasserfall im Kirnitzschtal

Wandern im Kirnitzschtal

Der Gasthof Lichtenhainer Wasserfall gehört mit zu den beliebtesten Ausflugszielen in der Sächsische Schweiz. Die Lage im Kirnitzschtal, einem der schönsten Täler im Elbsandsteingebirge, macht ihn zu einem hervorragenden Ausgangspunkt für zahlreiche Wanderungen.

Gästezimmer im Gasthaus 1 Einzelbettzimmer mit Dusche/WC 3 Doppelbettzimmer mit Dusche/WC 1 Doppelbettzimmer mit…

Kirnitzschtal mit Kirnitzschtalbahn

Seit über einhundert Jahren verbindet die Kirnitzschtalbahn das touristische Zentrum von Bad Schandau mit den Ausflugszielen in der hinteren Sächsischen Schweiz und seither erfreut sich die Fahrt mit der “Elektrischen” durch die Landschaft des Nationalparks großer Beliebtheit.

Nationalpark Sächsische Schweiz im Elbsandsteingebirge

Naturschutz im Elbsandsteingebirge

In der Mitte des 19. Jahrhunderts begannen erste Bestrebungen, die einmalige Landschaft zu schützen. So kam es 1850 zu ersten Erhaltungsmaßnahmen am Tiedge, über Jahre hinweg wurde immer wieder dem Bau von verschiedenen Seilbahnen und Aufzügen widersprochen. Große Verdienste gehen hier auf den Landesverein Sächsischer Heimatschutz (gegr. 1908) und den Verein zum Schutze…

Wildgehege Moritzburg

Tiere naturnah erleben – Geschichte, Anschrift, Öffnungszeiten – Fürsten, Könige und Hofadel waren bekannt für ihre Leidenschaft am Jagen. Diese Leidenschaft war auch der Grund für Herzog Moritz von Sachsen, sich 1542 ein Jagdschloss im wildreichen Moritzburg errichten zu lassen. Später wurde das Schloss und der gesamte Ort nach ihm benannt.

August der Starke ließ es als Jagd- und Lustschloss aus- und…

Sächsische Dampfschiffahrt

Die größte & älteste Schaufelraddampferflotte lädt Sie zu einer Fahrt zwischen Seußlitz, Meißen, Dresden und Bad Schandau in der Sächsischen Schweiz (einige beliebte Sonderfahrten gelangen bis nach Tschechien). Heute umfasst die weltweit einzigartige Flotte neun historische Schaufelraddampfer, die zwischen 90 und 130 Jahre alt sind, sowie zwei elegante Salonschiffe.

Spitzhaustreppe Radebeul

Auf 220 Metern verläuft die Spitzhaustreppe geradlinig die Radebeuler Weinberge nach oben – vom Weingut Hoflößnitz bis zum Spitzhaus. Es…

Rhododendronpark in Wachwitz

Neben den namengebenden Rhododendren gedeihen hier auch Azaleen und andere Ziersträucher, deren Farbenvielfalt und Duft während der Blüte atemberaubend sind.

Krabat-Dorf Schwarzkollm

Im Land des Zauberers Krabat

Freundlich und mit strahlendem Sonnenschein empfängt uns Schwarzkollm, als wir an einem Samstag im Juni 2010 den Ort besuchten.

Viel wurde hier in den vergangenen Jahren gebaut und erneuert. Die typischen ziegelgedeckten Torbögen entlang der Dorfstraße strahlen in frischem Rot. Direkt neben der Kirche befindet sich der Dorfplatz mit Bänken und Brunnen. Der einzige Laden hat…

Historische Mühle und Bäckerei in Schmilka

Authentische Erlebniswelt in der Sächsischen Schweiz wie vor 200 Jahren

1665 legte die Mühle den Grundstein für den Schifferort Schmilka an der Elbe. Schon bald erfuhr sie um 1800, als die Romantiker auf dem Malerweg die Sächsische Schweiz bereisten, einen immensen Aufschwung. Neben dem Mahlbetrieb richtete der damalige Müller Johann Gottfried Hänsel auch eine Bäckerei, eine Gastwirtschaft und ein Nachtquartier…

Erzgebirgsstadt Schellerhau

Wandern Skifahren und Entspannen

Die beschauliche Erzgebirgsstadt Schellerhau liegt über dem Tal der Roten Weißeritz inmitten der zauberhaften Natur des Osterzgebirges.

Der Sage nach soll der Teufel, als er sich nach einem Streit mit seiner Großmutter auf der Erde „selbständig“ machen wollte, die Schellerhauer Häuser im Flug verloren haben. Ob´s wirklich so war? Sieht man die wie zufällig dahingestreuten…

Asisi Panometer Dresden

DRESDEN 1945 führt Sie im Maßstab 1:1 auf eine Zeitreise in die Elbmetropole unmittelbar nach den Bombardements von 1945. Der 15 Meter hohe Besucherturm ermöglicht Ihnen dabei einen Rundumblick vom Dresdner Rathausturm und lässt Sie so die Ausmaße der Zerstörung im knapp 3.000 Quadratmeter großen Panorama von Yadegar Asisi überblicken. Das Projekt thematisiert jedoch nicht allein die Tragödie Dresdens,…

Dresden Wachwitz

Das kleine Wein- und Fischerdorf wurde im Jahr 1350 erstmals urkundlich erwähnt. Zuerst befand es sich nur in unmittelbarer Nähe zur nahrungsspendenen Elbe. Später erweiterte es sich bis in die Elbhänge hinein, in denen reger Weinanbau betrieben wurde. Im romantischen Wachwitzgrund klapperten die Mühlräder. Fischer, Handwerker und Weinbauern, Gelehrte und Künstler siedelten sich so im Laufe der Zeit…

Oberbärenburg & Waldbärenburg im Osterzgebirge

Urlaub, Ferien und Freizeit im Osterzgebirge

Der malerisch inmitten von Erzgebirgswäldern gelegene Ort und heutige Ortsteil von Altenberg feierte im Jahr 2010 seinen 500. Geburtstag. Zu diesem Anlass entstand eine wunderbare Ortschronik aus der Feder zweier leidenschaftlicher Oberbärenburger, aus der wir auszugsweise berichten-

Militärhistorisches Museum der Bundeswehr

Das Militärmuseum ist mit über 10.500 in der Dauerausstellung gezeigten Exponaten auf insgesamt 19.000m² Ausstellungsfläche eines der größten und modernsten militärhistorischen Museen Europas. Mit der ungewöhnlichen neuen Fassade und der baulichen Wechselwirkung zwischen Alt und Neu geht die Bundeswehr auch mit dem Konzept neue und ungewöhnliche Wege.

Glashütte Sachsen

Weltweit bekannt wurde die Stadt wegen der hier hergestellten hochwertigen Uhren und feinmechanischen Präzesionsinstrumente. Begründer der langen Tradition war wohl der Uhrmachermeister F.A. Lange, der in den 40iger Jahren des 19. Jahrhunderts in Glashütte die erste Uhrenfirma gründete. Er unterrichtete zahlreiche Lehrlinge in der Kunst der Uhrmacherei und ermutigte sie, eigene Wege zu gehen. So siedelten…

Saurierpark Kleinwelka bei Bautzen

Saurier entdecken, Natur erleben, Lernen mit Spaß Der Saurierpark Bautzen ist mit seinen über 200 Sauriern der bekannteste seiner Art in…

Entstehung des Elbsandsteingebirges

Wie entstand die Sächsische Schweiz und deren Name?

Bizarre und schroffe Felswände, wie durch einen großartigen Künstler geschaffene, abstrakt verwitterte Formen, eingebettet in dichte Wälder und üppige Wiesen – so zeigt sich das Gebiet der Sächsischen Schweiz den Besuchern. Und doch, alles ist naturgeschaffen, über Jahrmillionen gewachsen, verwittert, aufgetürmt. Die Entstehung des…

Nationalparkzentrum Sächsische Schweiz

Besucherzentrum in Bad Schandau Ausstellungen zu Natur und Kulturraum Veranstaltungen Informationen zum Nationalpark geführte Wanderungen mit dem Nationalparkführer etc.

Informationsstellen im Nationalpark – Jede Infostelle hat eine kleine Ausstellung mit anschaulichen und leicht verständlich aufgearbeiteten Fachinformationen zu jeweils unterschiedlichen Themen. Amselfallbaude: Themen Geologie, Tier-…

Festung Königstein

Die Festung auf dem ca 9 ha großen Felsplateau inmitten der Sächsischen Schweiz galt als unbezwingbar. Sie war militärischer Übungsplatz und berüchtigtes Staatsgefängnis. Johann Friedrich Böttger, Erfinder des Sächsischen Porzellans, wurde hier u.a. gefangen gehalten. Heute zu sehen: Museum, tiefster Brunnen Sachsens, Veranstaltungen u.v.m.

Naturschutzgebiet Georgenfelder Hochmoor

Das Georgenfelder Hochmoor gilt als eines der schönsten Krummholzkiefernmoore des Erzgebirges. Es wurde 1926 als Naturschutzgebiet ausgewiesen. Ein Naturlehrpfad führt hindurch und zeigt die charakteristischen Pflanzen des Moores.

Die Forststadt Tharandt

Tharandt an der Wilden Weißeritz – Das am Ostrand des Tharandter Waldes idyllisch inmitten von aufragenden Höhen gelegene Städtchen ist nicht nur bei Ausflüglern der näheren Umgebung sehr beliebt. Immer mehr erfreut sich der Ort an der Wilden Weißeritz bundesweiter Bekanntheit, weil man von hier hervorragend seine Touren in den sehr gut erschlossenen Tharandter Forst beginnen kann.

Geografischer Mittelpunkt Sachsen

Geografischer Mittelpunkt Sachsens im Tharandter Wald – Wandern Sie doch einmal zum Mittelpunkt unseres Freistaates. Er befindet sich mitten im Tännichtgrund an der sogenannten Diebeskammer am Rande des Tharandter Waldes. Angeregt durch die Sendung „Aussenseiter-Spitzenreiter“ wurde der Punkt ermittelt.

Burg Stolpen

Von 1716 bis zu Ihrem Tode 1765 war Burg Stolpen der Verbannungsort der Gräfin Cosel – unliebsame Mätresse August des Starken.

Babisnauer Pappel

Auf dem Zughübel in Babisnau, OT von Kreischa Weithin sichtbar auf dem Zughübel mit Blick auf Dresden steht sie, die ehrwürdige Schwarz-Pappel. In direkter Nachbarschaft zu einer Eiche. Als der Gutsbesitzer Johann Gottlieb Becke die Pappel im Jahre 1808 als Grenzmarkierung pflanzte, ahnte er sicherlich nicht, dass sein Baum einmal solch eine Berühmtheit werden würde. 1937 wurde sie als Naturdenkmal…

Burg Hohnstein

Mit Naturkunde- und Historischem Museum

Geschichte von Hohnstein und der Burg -Flora, Fauna und Geologie des Elbsandsteingebirges

Die Burg Hohnstein bietet einmalige Ausblicke über das Polenztal und die Stadt. Außerdem startet der Wanderer hier auf den Hohnsteiner Naturlehrpfad. Weiterhin befindet sich in der Burg eine Herberge und eine Pension.

Bastei und Basteiaussicht in der Sächsischen Schweiz

Die Basteiaussicht ist mit ca. 300 m einer der schönsten Aussichtspunkte in der Sächsischen Schweiz. Hier genießen Sie Ausblicke in die Hintere Sächsische Schweiz bis in die Böhmische Schweiz mit dem großen Winterberg, sehen die großen Tafelberge Königstein und Lilienstein, die Schrammsteine und kleine beschauliche Orte, die sich entlang der Elbe an die Felsen schmiegen.

Klosterpark Altzella

Ehemaliges Zisterzienserkloster & romantischer Landschaftspark Das Kloster Altzella entwickelte sich seit seiner Stiftung im Jahre 1162 zu einem der…

Amselsee und Amselfall in Rathen

Ca. 500 m lang ist der Amselsee. Früher züchtete man hier Fische und nutzte den See für die Eisgewinnung. In den 60iger Jahren des 20. Jahrhundert entschied man sich, den See aufgrund seiner fantastischen Lage für die Öffentlichkeit zugänglich zu machen. Heute kann man den Amselsee mit dem Ruderoot erkunden und die Umgebung so einmal aus einer ganz anderen Perspektive betrachten. Rings umher sind…

Eine Dampferfahrt von Dresden nach Meißen

Unterwegs mit der Sächsischen Dampfschiffahrt

Ein strahlend sonniger Samstag im Frühling, die Schiffsplanken der Diesbar sind gewienert, die Schiffsglocke glänzt. Ein letztes Tuten in die Historische Dresdner Altstadt und schon sind wir durch die Augustusbrücke gefahren. Passanten winken vom Ufer und von der Brücke. Vorbei an Pieschen und Übigau …

Hohnstein – die Burgstadt am Fels

Umgeben von der einzigartigen Schönheit der Wald-, Fels- und Tallandschaft der Ortsteile liegt die Stadt Hohnstein im Norden des Nationalparks „Sächsische Schweiz“.

Hoch über dem bizarren Polenztal auf einem Felsmassiv, welches sich bis ins Stadtinnere zieht, thront majestätisch die Burg Hohnstein. Sie ist ein beliebtes Ausflugsziel sowie Zeitzeuge der Geschichte, Aussichtspunkt, Herberge und zugleich…

Kurort Rathen in der Sächsischen Schweiz

Felsenlandschaft, Bastei und Urlaub … als hätten da die Engel im Sande gespielt … schrieb Heinrich von Kleist 1801 schwärmerisch über die faszinierende Natur der Sächsischen Schweiz. Inmitten dieser wildromantischen, zerklüfteten Felsenlandschaft, der weitbekannten Bastei direkt zu Füßen, liegt der Luftkurort Rathen. Nur knapp 500 Einwohner zählt der beschauliche Ort. Verkehrsberuhigte Straßen mit…

Pirna – eine Perle der Sächsischen Schweiz

Bei einem Bummel durch die wunderschöne, historische Altstadt werden sich nicht nur Architekturliebhaber immer wieder neu vom Flair der ehrwürdigen Gebäude verzaubern lassen. Zahlreiche Restaurants, Cafés und urige Kneipen laden zum Verweilen, gemütliche Läden zum Kaufen ein. Dass die Innenstadt über Jahrhunderte hinweg nahezu unverändert erhalten geblieben ist, belegen die Werke des bedeutenden Vedutenmalers…

Wandern im Rabenauer Grund

Von Freital Coßmannsdorf bis zur Rabenauer Mühle, weiter bis nach Malter So sollte es sein. An einem Sonntag im Juli, der zu einem der heißesten Tage dieses Jahres werden sollte, machten wir uns – bewaffnet mit Wasserflasche und Fotoapparat – auf den Weg von Freital-Coßmannsdorf zur Rabenauer Mühle. Eine angenehme Strecke durch den romantischen Grund, gut zu Fuß oder auch mit dem Fahrrad zu bestreiten…