Start Interessantes Berichte

Oberlausitzer Unternehmerpreis

Foto Uwe Nimmrichter

Oberlausitz ehrt Unternehmen für nachhaltiges Wirtschaften

Die Landkreise Görlitz und Bautzen setzen ihre Tradition der Anerkennung und Wertschätzung herausragender Unternehmen fort und würdigen erneut die erfolgreiche gesellschaftliche Arbeit der Oberlausitzer Wirtschaft. Bei der feierlichen Preisverleihung am 25. Oktober wurden drei regionale Betriebe ausgezeichnet, die sich in besonderem Maße für das Thema Nachhaltigkeit engagieren.

In diesem Jahr lautet das Motto: „Nachhaltiges unternehmerisches Handeln“, gewählt aufgrund der zunehmenden Bedeutung von Nachhaltigkeit in allen Lebens- und Wirtschaftsbereichen. Der Klimawandel, die Personal- und Ressourcenknappheit sowie Preissteigerungen zwingen die Unternehmen zu konsequentem Umdenken und erhöhen den Druck, nachhaltiges Handeln in allen Unternehmensbereichen zu implementieren.

Bis zum 17. September gingen 29 Nominierungen für Unternehmerinnen und Unternehmer aus der Oberlausitz ein. Eine branchenübergreifende Jury entschied am 26. September über die Nominierungen und kürte drei diesjährige Preisträger, welche sich dem Thema Nachhaltigkeit mit langfristigen positiven Veränderungen, besonderem Engagement, Ehrgeiz und Enthusiasmus stellen.

Die diesjährigen Preisträger des Oberlausitzer Unternehmerpreis

Charlotte Meentzen Kräutervital Kosmetik GmbH

Die Firma wurde 1930 von zwei Frauen in Dresden als „Institut für Natürliche Kosmetik“ gegründet, seit 2002 hat sie ihren Sitz in Radeberg. Charlotte Meentzen steht für Naturkosmetik, die auf eine Wertschöpfungskette „Made in Germany“ setzt und bei der pflanzliche Inhaltsstoffe im Mittelpunkt der Produkte stehen. Nachhaltigkeit umfasst sowohl ökologische als auch soziale und ökonomische Verantwortung: Seit 2015 hat das Unternehmen ein Umweltmanagementsystem und alle Produkte sind mineralöl-, silikon- und PEG-frei. Die verwendeten Luftpolsterverpackungen werden zu 100% aus Altpapier hergestellt und es werden umweltfreundliche Geschenkverpackungen aus recycelbarem Karton verwendet. Die Pakete gehen über den klimaneutralen Versand per DHL go green an die Kunden und Partner, 94% der Lieferanten sitzen in Deutschland. Das Unternehmen möchte seine Arbeitsweise so anpassen, dass es dem 1,5-Grad-Ziel entspricht und spart durch die stetig erweiterte Digitalisierung 3,5 Tonnen Papier im Jahr ein und setzt auf Strom aus erneuerbaren Energien. Im vergangenen Jahr wurden erste wasserfreie Produkte ohne Plastikverpackung gelauncht. Eine Photovoltaikanlage wurde in 2023 installiert. Die Firma unterstützt den Sonnenstrahl e. V. in Dresden, der sich um krebskranke Kinder und Jugendliche kümmert und die Arbeit in Behindertenwerkstätten.

Tischlerei Mütze GmbH

Susann Mütze führt in siebenter Generation einen 200 Jahre alten Kamenzer Familienbetrieb und bewältigt als zweifache Mutter den täglichen Spagat zwischen Beruf und Familie. Das Unternehmen fertigt sowohl klassische Holzmöbel als auch moderne Designs uns robuste Oberflächen und gewinnt durch den Qualitätsgedanken stets neue Kunden. Es wird auf Qualität, Maßgenauigkeit und Individualität gesetzt. Das Unternehmen betreibt eine Photovoltaik-Anlage und verwendet den Strom für die eigene Möbelproduktion. Gefertigte Möbel sind für eine lange Nutzungsdauer konzipiert, Materialabfälle werden auf ein Minimum reduziert und es erfolgt ein sparsamer Umgang mit Ressourcen. Die Tischlerei unterstützt verschiedene Vereine und ist Mitglied in der sächsischen Umwelt- und Klimaallianz.

Teichwirtschaft Petershain

Die Teichwirtschaft Petershain wird seit 1991 betrieben und ist ein kompetenter Partner für Fischzucht, europaweiten Fischhandel und Fischtransport. Dabei wird besonderer Wert auf nachhaltige und ökologische Fischwirtschaft gelegt, um Qualität, Frische und optimalen Zustand der vielfältigen Auswahl an Fischarten zu sichern. Zudem ist der Betrieb, mit qualifiziertem Personal und modernem Maschinenpark, ein erfahrener Experte in der Restauration von Teichen und fischereilichen Anlagen. In diesem Zusammenhang setzt sich die Teichwirtschaft für die nachhaltige Umsetzung von Gewässerprojekten ein, ist für Naturschutzprojekte europaweit tätig und arbeitet eng mit Naturschutzbehörden zusammen.

Der Fischbetrieb setzt sich für die regionale Entwicklung des ländlichen Raums ein und vertritt als Fischereipartner die Interessen der Teichwirte.

Regionalität, Traditionsbewusstsein und Fachkompetenz sind Schlagwörter, die die Teichwirtschaft Petershain auszeichnen. Mit jahrelanger Expertise in der Fischzucht von hochwertigem und frischem Fisch, einer exklusiven selbstgezüchteten Karpfensorte sowie einer breiten Palette an Besatz- und Speisefischen steht die Teichwirtschaft Petershain nicht nur für einzigartige Vielfalt, sondern vor allem für Nachhaltigkeit und Zukunftsfähigkeit der regionalen Kleinfischerei.

Kategorien: